Auto - Aero-Kit für McLaren 570S

Britisches Mittelmotor-Geschoss mit Nordschleifen-erprobter Aerodynamik

Die Styling-Spezialisten von PRIOR-DESIGN verpassten dem McLaren 570S ein neues Aero-Kit. Erprobt wurde dieses auf dem Nürburgring

Motorsport-Magazin.com - McLaren und der Nürburgring - das passt ohne Zweifel ausgesprochen gut zusammen. Nicht nur im Rahmen des seit Jahrzehnten erfolgreichen Engagements der Briten in der Formel 1, das in den Gewinn von Fahrer sowie Konstrukteurs-Weltmeisterschaftstiteln gipfelte. Auch die straßenzugelassenen Mittelmotor-Sportwagen des im englischen Woking beheimateten Unternehmens brillieren mit ihrer Rennsport-ähnlichen Performance auf dem legendären Eifel-Rundkurs, der als Erprobungsstrecke einen herausragenden Ruf besitzt.

Kein Wunder also, dass auch die Styling-Spezialisten von PRIOR-DESIGN ihrem McLaren 570S mit dem neuen Aerodynamik-Kit PD1 ebendort bereits ausgiebig auf den Zahn fühlten: Zahlreiche Testfahrten absolvierte das kompakte Coupé auf der Nordschleife, die es allesamt mit Bravour meisterte - nähere Informationen dazu werden die Kamp-Lintforter schon bald nachreichen.

Optisch führt der Kit die sportlich-dynamische Designlinie des Sportwagens perfekt fort. Die Bugpartie wirkt dank der neuen Schürze samt Luftleitfinnen und Frontspoiler, der zugehörigen Seitenteile mit Lufteinlässen sowie der Kotflügelaufsätze noch angriffslustiger. Die Seitenansicht verschärft der PRIOR-Kit mit seinen Cupwings sowie Verbreiterungen für die Seitenschweller und den neuen Sideblades ebenso überzeugend. Schließlich fügen sich auch der Diffusor sowie die Seitenteile für die hintere Schürze mit Lufteinlässen äußerst stimmig in die martialisch gezeichneten Heckpartie des 570S ein und sorgen für zusätzliche Aggressivität.

Besonders aufsehenerregend sind nicht zuletzt der Motorsport-typisch verstellbare Heckspoiler und die perfekt zum Charakter des McLarens passende Dachhutze, welche den Aero-Kit komplettieren. Alle Anbauteile werden im Autoklav-Verfahren aus hochwertigem Carbon angefertigt. Als hervorragende Ergänzung montierte PRIOR-DESIGN an den Achsen des britischen Sportwagens seine hauseigenen, dreiteiligen PD3-Felgen, die mit ihren gekrümmten Doppelspeichen ebenfalls auf beeindruckende Art und Weise mit der geschwungen gezeichneten Karosserie harmonieren.

Mit ihrer Zentralverschluss-Optik verstärken sie zudem die vom McLaren hervorgerufenen Rennsport-Assoziationen. Die Räder verfügen mit 9x20 sowie 11,5x21 Zoll über ausgesprochen üppige Dimensionen und sind entsprechend mit Reifen in 245/30R20 respektive 305/25R21 besohlt. Optisch wie technisch eine perfekte Abrundung des Meisterwerks aus dem Hause PRIOR-DESIGN stellen die verbauten H&R-Sportfedern dar.


Wir suchen Mitarbeiter