Auto - Neue Version der Infiniti Q70 Limousine

Kühner Premium-Viertürer weltweit erhältlich

Die überarbeitete Version der Premiumlimousine Infiniti Q70 wurde kürzlich in Amerika eingeführt und wird auf dem Pariser Automobilsalon für Europa vorgestellt

Motorsport-Magazin.com - Ästhetische Veränderungen bringen den äußeren Look näher an die Q50 Mitteklasse-Premiumlimousine, die 2013 ihren Markteintritt hatte. Hintere und vordere Stoßstange erhalten einen markanteren Look, während die Scheinwerfer als "Infiniti eye" jetzt serienmäßig mit LEDs ausgestattet sind. Auch die Schlusslichter haben eine stärkere Leuchtkraft dank LED-Technologie. Außerdem ist nun der Kühlergrill in der Standard- und Sportversion stärker an die Q50 Optik angepasst.

Im Innenraum wurden Komfort und Geräuschisolation weiter verbessert. Dank einiger Modifikationen an der Karosserie- und Fahrwerksstruktur konnten Wind-, Reifen- und mechanische Geräusche im Fahrgastraum signifikant reduziert werden.

Zur Verbesserung des Fahrkomforts wurde die Radaufhängung an allen vier Rädern modifiziert. Die vorhandenen Teleskopstoßdämpfer erhalten ein neues Dichtungskonzept zwischen den Schiebeprofilen, was den Effekt von Fahrbahnunebenheiten minimiert. Außerdem erhält der Q70 serienmäßig neue 18-Zoll-Reifen.

Speziell für Europa ist der Infiniti Q70 in der Neuauflage mit einem effizienten und sauberen 2,2-Liter-Turbodiesel mit vier Zylindern, 167 PS und 400 Nm Drehmoment ausgerüstet, letzteres wird bei einer Drehzahl zwischen 1.600 und 2.800 Umdrehungen pro Minute voll ausgeschöpft und sichert eine schnelle Beschleunigung und größere Zugkraft. Über die Infiniti-spezifischen 180-psi-Magnetventilinjektoren und den einzigartigen variablen Turbinengeometrie-Lader werden sowohl Verzögerung als auch der Kraftstoffverbrauch reduziert.

Der Q70 wird ab Dezember 2014 in Europa erhältlich sein - Foto: Infiniti

Auch der Q70 Hybrid mit dem preisgekrönten Infiniti Direct Response Hybrid System und Intelligent Dual Clutch Control wird weiter verbessert. Von der reduzierten mechanischen Reibung des 3,5-Liter-V6-Benzinmotors hin zum neuen Software-gesteuerten Antrieb wird das mögliche EV-Spektrum leicht erhöht und die "Sailing"-Funktion beim Fahren auf der Autobahn durch das Entkoppeln des Motors verlängert.

Das Angebot an Sicherheits- und Assistenzsystemen im Q70 ist beeindruckend, zumal der innovative Rundumsicht-Monitor (Around View Monitor/AVM) jetzt in allen Märkten zusätzlich erhältlich ist. Mit der Anordnung von Kameras, Sensoren und Lasern rund um das Fahrzeug bietet der AMV erhebliche Vorteile bei unübersichtlichen Straßenkreuzungen, engem Stadtverkehr sowie beim Einparken. Vor allem bei der Frontperspektive kann über den Onboard-Bildschirm zwischen einem 150-Grad-Winkel und einem kompletten 180-Grad-Weitwinkel gewählt werden, um Fußgänger, Kinder, Tiere oder andere Autos besser zu sehen.

Außerdem ist der Q70 jetzt mit einer stark erweiterten integrierten Konnektivität für eine große Auswahl an Smartphones, strategisch platzierten 12-Volt-Steckdosen im Sitz- und Ladebereich sowie mit zusätzlichem Stauraum für elektrische Geräte ausgestattet. Weitere Neuerungen im Innenraum beziehen sich auf die verbesserte Klimaanlage, die mit der Start-Stop-Automatik des 2,2-Liter-Turbodiesel des Q70 für Europa synchronisiert ist und den Komfort im Fahrgastraum aufrecht erhält, selbst wenn der Motor stoppt.


Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x