Auto - Autotuning beginnt nicht erst beim Motor

Noch windschnittiger, noch stylischer, noch komfortabler

Automobilhersteller nutzen das Können ihrer Kraftfahrzeugdesigner, um die Wagen noch windschnittiger, noch stylischer und noch komfortabler zu gestalten.

Motorsport-Magazin.com - So ein Serienwagen ist schon ein scharfes Modell. Automobilhersteller nutzen das Können ihrer Kraftfahrzeugdesigner, um die Wagen noch windschnittiger, noch stylischer und noch komfortabler zu gestalten. Heraus kommt ein Automobil der Spitzenklasse. Doch was, wenn das Serienmodell des Traumautos noch Designwünsche offen lässt? Oftmals wirkt das Auto nicht individuell genug. Getreu dem Motto "Ich bin einzigartig und mein Wagen ist mein Aushängeschild" wollen viele KFZ-Halter auch ihren Wagen personalisieren. Rennsport-Fans kennen die üblichen Verfahren.

Nicht nur ein neuer, frischer Lack verziert den Wagen, sondern auch verschiedene Folierungen. Sogenannte "Rennstreifen" über Dach und Motorhaube unterstreichen den sportlichen Charakter eines Wagens und können auch individuell angepasst werden. Ein breiter Streifen, vielleicht zwei oder drei? Welche Farbe? Das ist ganz der eigenen Fantasie überlassen. Gleiches gilt auch für Beschriftungen und Decals.

Bei letzteren handelt es sich um Herstellernamen, die bereits am Äußeren des Wagens zu erkennen geben, welche Power in ihm steckt. Doch das Außentuning des Kraftfahrzeugs findet hier noch nicht sein Ende. Gröbere Arbeiten wie das Austauschen der Stoßstangen, spezielle Frontschürzen und Spoiler gehören ebenfalls dazu, um dem Wagen einen individuellen Look zu verleihen. Aber was ist mit den Scheiben?

Scheibentönung nicht nur schick, sondern auch nützlich

Auch Folien für die Scheiben verleihen einem Wagen ein anderes Erscheinungsbild. In unterschiedlichen Farben, möglicherweise passend zum Lack des jeweiligen Fahrzeugs, geben sie ein edleres Aussehen und ergänzen das Gesamtbild. Auch hier sind die Möglichkeiten vielfältig. Selbstklebende Folien versprechen eine schnelle Anbringung und eine gute Qualität.

Oftmals passiert es allerdings, dass sich bei der Eigenanbringung unschöne Bläschen bilden. Wenn das passiert, ist der geplante edle Look dahin. Besser ist es da, etwas Zeit und Geld zu investieren, immerhin schneiden die meisten von uns auch ihre Haare nicht selbst. Eine persönliche Fachberatung bei MyHammer.de oder anderen Handwerksbörsen kann sich hier als gute Alternative zur Vertragswerkstatt entpuppen.

Gerade bei der Scheibentönung, die nicht nur schön aussehen, sondern auch funktional sein soll, ist es von Vorteil, sich auf einen Fachmann verlassen zu können. Denn eine Scheibentönung schützt nicht nur vor Langfingern, die den Inhalt des Wagens genauer kennenlernen möchten. Sie bietet gleichzeitig auch Schutz vor intensiver Sonneneinstrahlung und übermäßiger Hitze im Wageninneren.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x