Auto - Nissan e-NV200 startet bei 25.058 Euro

Ab Juli erhältlich

Nissan stellt sein neues Auto vor: Batterie-Leasing senkt Einstiegspreis auf 20.300 Euro netto. Nutzlast und Ladevolumen bleiben auf dem Niveau des NV200.

Motorsport-Magazin.com - Zu Preisen ab 25.058 Euro netto geht im Juli der neue Nissan e-NV200 in Deutschland an den Start. Der in Barcelona produzierte Kleintransporter ist nach dem Nissan Leaf das zweite rein elektrisch betriebene Fahrzeug des japanischen Automobilherstellers und unterstreicht damit die Führungsrolle von Nissan auf dem Gebiet der Elektromobilität. Zudem bietet Nissan wie beim Leaf eine Mietoption mit monatlichen Raten für die 24 kWh starke Lithium-Ionen-Batterie an. Dadurch sinkt der Einstiegspreis für den e-NV200 auf 20.300 Euro zzgl. Mehrwertsteuer.

Der neue e-NV200 verbindet den 80 kW/109 PS starken Elektroantrieb des Leaf mit den hervorragenden Transporterqualitäten des konventionell angetriebenen NV200. Dank der intelligenten Batteriekonstruktion und gezielter Änderungen an der Karosserie sind Nutzlast und Ladevolumen identisch mit dem NV200. So verfügt die leichte Nutzfahrzeugversion weiterhin über 4,2 m3 Ladevolumen und bietet Platz für zwei Europaletten, während die Schiebetüren an beiden Fahrzeugseiten und die weit öffnenden Hecktüren ein leichtes Be- und Entladen sicherstellen.

Die Reichweite pro Batterieladung liegt bei 170 Kilometern und übertrifft damit die tägliche Fahrdistanz (circa 100 Kilometer) von mehr als der Hälfte jener Flotten, die Fahrzeuge dieser Klasse einsetzen. Daneben bietet Nissan den elektrisch angetriebenen Minivan auch als fünfsitzige Pkw-Variante Evalia an, die mit ihrem umweltverträglichen Antrieb und niedrigen Betriebskosten eine vollwertige Alternative für Privatkunden mit großer Familie darstellt.

Die Batterie kann über Nacht an einer Haushaltssteckdose (10 A/2,3 kW) aufgeladen werden. Mit einer einphasigen AC-Ladestation (16 A/3,3 kW) sinkt die Ladezeit auf circa acht Stunden, mit dem optionalen 6,6 kW-AC-Lader im Fahrzeug kann die Ladezeit – Infrastruktur-abhängig sogar auf vier Stunden reduziert werden. An einer CHAdeMO Schnellladestation ist die Batterie in nur 30 Minuten auf 80 Prozent ihrer Kapazität aufladbar. Mehr als 1.000 dieser DC- Schnellladesäulen wurden bereits in Europa errichtet, zusätzlich haben viele Unternehmen Schnellladestationen an ihren Standorten installiert.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x