Auto - McLaren 650S: Von 12 C und P1 nur das Beste

Ultimatives Fahrererlebnis auf Straße und Rennstrecke

McLaren Automotive wird mit seinem bisher schnellsten und schönsten in Serienproduktion hergestellten Supersportwagen zum Genfer Autosalon erscheinen.

Motorsport-Magazin.com - Der McLaren 650S erweitert als zusätzliches Modell neben dem 12C und dem ausverkauften McLaren P1™ die Modellpalette. Der 650S erhält von beiden Modellen das Beste und schöpft aus den Erfahrungen aus 50 Jahren Motorsport auf höchstem Niveau. Verfügbar als geschlossenes Coupé oder als Spider mit einem versenkbaren, klappbaren Hardtop, verspricht der McLaren 650S die Bestmarke im Supersportwagen-Segment neu zu definieren. Entwickelt und entworfen um ein ultimatives Fahrererlebnis auf der Straße und der Rennstrecke zu bieten.

Die Namensgebung 650S bezieht sich auf die Leistungskapazität - 650PS (641 bhp), - des einzigartigen in England hergestellten McLaren M838T Twin Turbo V8 Motor. 'S' steht für 'Sport', dies unterstreicht die Entwicklungen und den Fokus auf Handling, Getriebe, Fahrverhalten und Dynamik. Die Leistungsdaten werden noch vor dem Genfer Automobilsalon bekanntgegeben, und werden die, des sowieso schon sehr schnellen McLaren 12C, der weiterhin angeboten wird, übertreffen.

Dramatisches, aber klares Aussehen

Das Design wurde durch den McLaren P1™ inspiriert, und zeigt die Sprache des neuen Familien-Design. Die neue Front gibt dem McLaren 650S ein dramatisches aber doch klares Aussehen unter anderem durch die neuen LED Scheinwerfer, welche denen des McLaren P1™ ähneln. Der integrierte starke Frontsplitter trägt zu einem verbesserten Abtrieb und einem besseren Lenkgefühl bei. Dabei sorgt er ebenfalls für mehr Agilität und eine optimierte Handling-Balance, und gibt dem Fahrer ein noch größeres Vertrauen in das Fahrzeug. Einzigartige Luftleitblenden an den Türen lenken die Luft des Frontsplitter an der Fahrzeugseite und begünstigen den Abtrieb an der Vorderachse und die gesamte Fahrzeugbalance.

Die aerodynamische Leistung des McLaren 650S ist genauso effizient wie die des 12C. - Foto: McLaren

Die aerodynamische Leistung des McLaren 650S ist genauso effizient wie die des 12C, glänzt mit dem selben Luftwiderstandswert, auch wenn die Luft stärker und wirksamer über und durch die funktionelle Karosserie fließt. Bei 240 km/h ist der Abtriebswert um 24 Prozent höher.

"Wie von McLaren gewohnt, gibt es das neue Design aus technischen Gründen", sagt McLaren Automotive CEO Mike Flewitt. "Die neu-designte Front verbessert den Abtrieb und das Einlenkverhalten. Die Handling-Balance bei hohen Geschwindigkeiten ist jetzt noch besser. Die LED Lampen brauchen weniger Energie und halten länger."

Vergrößerte Seiteneinlässe hinter den V-förmigen Türen versorgen die effizient gebündelten Kühlsysteme, die die thermischen Anforderungen des kompakten Mittelmotors bewältigen. Ein neu gestaltetes, fünfspeichiges leichtgewichtiges, geschmiedetes hochlegiertes '650S' Rad ist einzigartig für dieses Modell und ist angepasst auf Pirelli P Zero™ Corsa Reifen, um für eine optimale Straßenlage, Handling und Fahrerrückmeldung zu sorgen - die maßgeschneiderten 'MC1' Markenreifen sind für den McLaren 650S von dem McLaren Technology Partner Pirelli entwickelt worden und bieten eine hohe Leistung unter normalen Straßenbedingungen sowie auf der Rennstrecke.

Der McLaren 650S baut auf der Erfahrung aus den Erfolgen im Rennsport und den bahnbrechenden Technologien der anderen McLaren Modelle auf. Die aktive Aerodynamik, die sowohl bei dem 12C wie auch dem McLaren P1™ verbaut ist, wurde weiterentwickelt und verfeinert, um die beste Performance und Leistungsfähigkeit für den McLaren 650S sicherzustellen. Die McLaren Airbrake, ursprünglich im 12C und 12C Spider verwendet und entworfen um ein optimales Abtriebslevel auf dem Fahrzeugheck zu bieten, arbeitet jetzt mit einer besseren Funktionalität und sorgt so für eine noch höhere Stabilität. Das neu entwickelte System sorgt dafür, dass die Airbrake immer angewendet wird, wenn zusätzlicher Abtrieb sinnvoll ist - statt einfach nur während des Bremsens oder wenn manuell in den 'Aero' Modus geschaltet wird. Unter der Airbrake ergänzt eine charakteristische dreiteilige Heckstoßstange, ähnlich wie die der GT3 Rennversion des 12C, die aerodynamische Formgebung des McLaren 650S.

Das Erbe der Formel 1

Das von McLaren entwickelte, zukunftsweisende ProActive Chassis Control (PCC) Federungssystem wurde für den McLaren 650S weiter verbessert. Ein Merkmal des Systems ist die Fähigkeit, den Fahr-und Handlingmodus - Normal / Sport / Track - isoliert von dem Antrieb, anzupassen. Dies bietet eine vollständige Freiheit in Bezug auf das Fahren und Handling. Diese Einstellungen, für Antriebsstrang und Federung, sind neu kalibriert worden um das Fahrerlebnis zu verbessern. Diese Verbesserungen sind vor allem im Sport-Modus zu spüren.

Der McLaren 650S wurde entwickelt, um der beste und packendste Fahrer-Sportwagen seiner Klasse zu sein. - Foto: McLaren

"McLaren ist ein schnelllebiges Unternehmen, kontinuierlich strebend nach Verbesserungen und technischen Vorteilen. Wir sind immer auf der Suche nach Innovationen, um die Klassenführer zu sein, um neue Technologien und neues Denken auf den Markt zu bringen. Da kommt unser Erbe der Formel 1 durch", erklärt Mike Flewitt. "Alles, was wir vom 12C und dem McLaren P1™ gelernt haben, ist in das Design und die Entwicklung des McLaren 650S geflossen."

Der McLaren 650S wurde entwickelt, um der beste und packendste Fahrer-Sportwagen seiner Klasse zu sein, trotzdem ist er kein reduzierter Straßenrenner. Der Fahrkomfort und die Verarbeitung haben den Standard der Luxusklasse. Die McLaren 650S Modelle sind mit IRIS Satellitennavigation mit Bluetoothtelephonie, DAB Digitalradio (SIRIUS Satellitenradio in Nord Amerika), kabelloser Anbindung, Audio Streaming und Voice Control standardmäßig ausgestattet, wobei auch mehr Ausstattungsoptionen als zuvor angeboten werden. Die Optionen sind Karbon-Rennsitze mit fester Rückenlehne, basierend auf dem leichten Design McLaren P1™, einer elektrischen Lenksäulen Anpassung, um bei Ein-und Ausstieg zu unterstützen, einer Rückfahrkamera und erweiterte Karbonfaseraustattungen im gesamten Interieur.

Die globale Veröffentlichung des McLaren 650S Coupé und Spider wird am Stand 1240, Halle 1 um 12.00CET (11.00GMT) am Dienstag, 4. März 2014 auf der 84. internationalen Geneva Motor Show stattfinden.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x