Auto - SLS-Tuning von mcchip-dkr

Codename MC700

Mcchip-dkr entlockt dem ohnehin schon 571 PS starkem Mercedes-Benz SLS AMG zusätzliche Leistung mit unterschiedlichen Ausbaustufen.

Motorsport-Magazin.com - Dem Mercedes-Benz SLS 63 AMG noch weiter auf die Sprünge helfen zu wollen, grenzt ja fast schon an Majestätsbeleidigung. Dankenswerterweise gibt es doch immer wieder findige Köpfe, die imstande sind, die Fachwelt dazu zu bringen, z. B. den aktuellen Platzhirsch des Mercedes-Benz-Portfolios, nämlich den edlen SLS 63 AMG in einem Atemzug mit dem unangefochtenen Synonym für luxuriöse Sportlichkeit zu nennen. So ist es dem Team von mcchip-dkr in Mechernich-Obergartzem unter der bewährten Federführung von Danny Kubasik einmal mehr gelungen, diesen in mattem Grau mit roten Applikationen daherkommenden Oberklasse-Sportwagen sowohl auf dem roten Teppic" als auch auf dem Rennstrecken-Asphalt gleichermaßen zuhause sein zu lassen.

Die Folierung kostet knapp 6000 Euro - Foto: Miranda

Dem sowohl im spektakulären Flügeltürer wie auch im luftigen Roadster installierten, AMG-intern M 159 genannten Hochdrehzahl-V8-Treibwerk des SLS 63 AMG - die 6,2 Liter Hubraum generieren 571 PS (420 kW) und ein maximales Drehmoment von 650 Newtonmeter - ist mit reinem Elektronik-Tuning nur ein moderater Leistungsschub zu entlocken. Grund genug für die auf solcherlei Power-Upgrades spezialisierten Techniker aus der Nordeifel, für den schnittigen Stuttgarter ein weiteres Kompressor-Kit-Programm Stage 2 mit der hauseigenen Bezeichnung MC700 aufzulegen, das zudem auch noch in zwei Ausbaustufen erhältlich ist.

Die mittels mechanisch angetriebenem Verdichter arbeitende Stufe eins der Aufladung kommt neben dem reinen Kompressor-Kit sowie einem Stage 3-Software-Upgrade noch mit einer High-End-Abgasanlage ab Kat nebst Klappensteuerung daher, die einerseits unweigerlich leistungsfördernd ist und andererseits von Projektpartner Capristo Exhaust Systems, Sundern stammt. Das Ergebnis des motor-chirurgischen Eingriffes muss sich mit 680 PS (500 kW) bzw. 770 Nm maximalem Drehmoment keineswegs verstecken, im Gegenteil. Für die erste MC700-Ausbaustufe stellt mcchip 69.900 Euro in Rechnung.

Durch Sportkatalysatoren und eine nochmals verschärfte Software namens Stage 4 wird schließlich die aggressivste, allerdings auch nur für den Export bestimmte Version (Stufe zwei) erreicht. Für zusätzliche 9.099 Euro stehen dann aber auch 706 PS (519 kW) sowie 793 Nm max. Drehmoment zur uneingeschränkten Verfügung. Übrigens: mcchip benötigt für beide Leistungsstufen fünf bis sieben Arbeitstage.

Das DDC- bzw. HLS 4-Sportfahrwerk (hydraulisch gesteuert) aus dem Hause KW hebt den SLS AMG nach Bedarf an beiden Achsen auf Serienniveau an - alle Komfort- und fahrdynamischen Features des AMG Ride Control Sportfahrwerks bleiben erhalten. Das Komplettfahrwerk inkl. Einbau hat einen Wert von 12.999 Euro. Dazu gesellt sich eine Komplett-Folierung in Matt/Grau, die reinen Folierungskosten belaufen sich auf 5.999 Euro bei CoverEFX.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x