Auto - Toyota Prius feiert 15. Geburtstag

Vollhybrid-Vorreiter debütierte 1997

Der Toyota Prius feiert Geburtstag. Vor 15 Jahren wurde das erste Großserienfahrzeug mit Vollhybridantrieb eingeführt.

Motorsport-Magazin.com - Schon in den 60er Jahren beschäftigte sich Toyota angesichts wachsender Herausforderungen auf den Gebieten Umweltschutz und Energieverbrauch mit alternativen Antrieben. In den 90er Jahren schlug Toyota schließlich den Weg einer technologischen Entwicklung ein, den das Unternehmen mit dem Ziel einer nachhaltigen Mobilität bis heute verfolgt. 1994 wurde das Projekt G21 ins Leben gerufen, um ein grünes und umweltverträgliches Fahrzeug für das 21. Jahrhundert zu entwickeln, das zugleich den Komfort und das Fahrvergnügen eines konventionellen Autos bot.

Mit dem Prius der ersten Generation begann im Jahr 1997 das moderne Zeitalter der Elektrifizierung des Automobils. Die Automobilbranche begleitete das Debüt mit Interesse, aber auch mit Skepsis. Heute ist der mittlerweile in dritter Generation gebaute Prius ein weltweiter Bestseller. Seit 1997 hat Toyota weltweit fast drei Millionen Einheiten des Prius und insgesamt knapp fünf Millionen Fahrzeuge mit Vollhybridantrieb verkauft. Allein in diesem Jahr wird der Hybridabsatz von Toyota und Lexus die Marke von weltweit 1,2 Millionen Einheiten überschreiten. In Deutschland hat Toyota insgesamt knapp 30.000 Einheiten der Prius Familie (inklusive Prius+ und Prius Plug-in Hybrid) abgesetzt. Damit beträgt der Marktanteil von Toyota im Hybridsegment in Deutschland 75 Prozent.

Neun Modelle

Neben seinen Umwelteigenschaften überzeugt der Prius auch durch ausgezeichnete Qualität und Langzeitzuverlässigkeit, wie jüngst der TÜV-Report 2013 gezeigt hat. Der Hybrid-Vorreiter weist in der Altersklasse der vier- bis fünfjährigen Fahrzeuge die geringsten Mängel auf und bestätigt damit die hervorragenden Ergebnisse aus den Vorjahren.

Heute besteht die Hybridflotte von Toyota aus neun Modellen und ist damit so umfangreich wie bei keinem anderen Hersteller. Das Angebot erstreckt sich vom Yaris Hybrid im Kleinwagensegment über den Auris Hybrid in der Kompaktklasse und die Prius Familie bis hin zu den Lexus Modellen der Premium- und Oberklasse. Der Hybridantrieb ist ein entscheidender Faktor dafür, dass Toyota den zweitgeringsten CO2-Flottenausstoß aller Hersteller aufweist und das für 2015 formulierte Emissionsziel in Europa schon vier Jahre früher erreicht hat.

Neben den ausgezeichneten Verbrauchs- und CO2-Emissionswerten leisten Hybridfahrzeuge mit Benzinverbrennungsmotor im Unterschied zu Diesel- und Dieselhybridfahrzeugen zudem einen wichtigen Beitrag zur Luftqualität, da sie praktisch keine Rußpartikel und Stickoxide emittieren. Darüber hinaus bildet der Hybridantrieb die Kerntechnologie für weitere alternative Antriebsarten der Zukunft, die wenig oder gar keine Emissionen ausstoßen. So wird Toyota bis 2015 weltweit 21 weitere Hybridmodelle einführen, darunter auch ein Brennstoffzellenfahrzeug.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x