Auto - Ausstellung Generation Golf

Eines der erfolgreichsten Autodesigns

Am 7. Dezember öffnet im Volkswagen Automobil Forum in Berlin die Ausstellung "Generationen Golf", die dem erfolgreichsten Auto Europas gewidmet ist.

Motorsport-Magazin.com - Am 7. Dezember öffnet im Volkswagen Automobil Forum Unter den Linden in Berlin die Ausstellung "Generationen Golf", die dem erfolgreichsten Auto Europas gewidmet ist. Über 29 Millionen Kunden haben diesen Volkswagen zu einer Ikone werden lassen, die seit 1974 eine einzigartige Erfolgsgeschichte schreibt. Erstmals stellt eine Ausstellung die 38-jährige Evolutionsgeschichte des unverwechselbaren Golf-Designs in ihren Mittelpunkt.

Die chronologisch in der Ausstellung positionierten Wagen der sieben Golf-Generationen, nie zuvor gezeigte Designskizzen sowie ausführliche Textinformationen und Videos machen deutlich, wie es den Mitarbeitern gelang, eine eigene Golf-DNA und damit eines der erfolgreichsten Automobildesigns der Welt zu entwickeln. Besucher der Ausstellung erhalten erstmals einen tiefgreifenden Einblick in die kreativen Designprozesse des größten europäischen Autobauers. Sie können verfolgen, wie historische Golf-Kernelemente - etwa die charakteristischen C-Säulen, die lange Dach- und typische Fensterlinie sowie die markanten Front- und Heckpartien - kontinuierlich weiterentwickelt und perfektioniert wurden. Wie kaum ein anderes Automodell kennzeichnet den Golf von der ersten bis zur siebenten Generation eine unverwechselbare Produkt- und Formensprache, in der sich die Eigenschaften des Golf widerspiegeln: hohe Funktionalität, Qualität, Zuverlässigkeit und Sicherheit in Allianz mit einer unerreicht hohen Wertigkeit. Immer wieder setzte der Golf mit diesen Eigenschaften neue Standards in der Kompaktklasse.

Dies trifft auch auf den soeben in Deutschland eingeführten Golf VII zu, mit dem sich die Besucher in der Ausstellung detailliert vertraut machen können. Fakt ist: Der Golf VII wurde in nahezu allen Teilen neu konzipiert - von der Karosserie über das Interieur, sämtliche Info- und Entertainmentsysteme bis hin zu den zahlreichen neuen Assistenz- und Sicherheitssystemen. Trotz eines deutlichen Plus an Raum und Dynamik konnten das Gewicht und der Verbrauch des neuen Golf zudem signifikant reduziert werden. Wie mit hochfesten Stählen und neuen Produktionsverfahren allein 23 Kilogramm Gewicht an der Rohkarosserie eingespart wurden, zeigt in der Berliner Ausstellung ein 1:1-Modell. Ausführlich werden darüber hinaus Features wie die innovativen Fahrerassistenzsysteme sowie die neuen Navigations- und Audiosysteme vorgestellt und erläutert.

Auf einem Zeitstrahl rund um die ausgestellten Fahrzeuge erhält der Besucher eine Übersicht darüber, mit welchen technischen Innovationen die Golf-Generationen die Weiterentwicklung des Automobilbaus wesentlich beeinflusst haben.

Ebenfalls wegweisend ist die Ex- und Interieur-Gestaltung des Beststellers: Der Golf hat maßgeblich das Design der nach ihm benannten Klasse geprägt. "Es gibt nur wenige Autos auf der Welt, deren Design ähnlich kontinuierlich von Generation zu Generation weiterentwickelt wurde, wie das beim Golf der Fall ist", so Klaus Bischoff. Der Volkswagen Chefdesigner weiter: "Fahrzeuge, bei denen über Jahrzehnte eine Evolution des Designs gelingt, haben das Potenzial, eines Tages als Ikone gefeiert zu werden. Das prominenteste Beispiel für solch eine Entwicklung ist der Porsche 911. Unter den Volumenmodellen indes ist der Golf ganz klar ein Mitglied dieser automobilen Hall of Fame. Er wurde ebenfalls zu einer Ikone. Dieses ikonenhafte Design ist ein entscheidender Faktor für die Tatsache, dass der Golf - wie einst der Käfer - wirklich klassenlos ist. Jeder kann ihn fahren. Und diese Eigenschaft drückt sich auch im Design aus. Es ist sportlich, aber nicht zu sportlich. Es ist funktional, aber nicht emotionslos. Es ist modern, aber nicht modisch. Ganz im Gegenteil: Es ist zeitlos. Und diese Paradigmen des Golf-Designs wurden evolutionär bis heute weiterentwickelt und verfeinert."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x