Auto - Drei neue Toyota Kompakte in Paris

Auris, Auris Touring Sports & Verso

Toyota präsentiert auf dem Automobilsalon in Paris sein Produktprogramm in der Kompaktklasse.

Motorsport-Magazin.com - Komplett erneuert präsentiert Toyota auf dem Automobilsalon in Paris (29. September bis 14. Oktober 2012) sein Produktprogramm in der Kompaktklasse. Die Schlüsselrolle fällt dabei dem neuen Auris zu, der in der zweiten Modellgeneration noch einmal deutlich an Attraktivität, Dynamik und Eleganz gewinnt. Erstmals bietet Toyota den Kompaktwagen auch in einer Kombivariante an. Daneben spricht der gründlich überarbeitete Toyota Verso vor allem jene Kunden an, die das jetzt noch emotionalere und markantere neue Toyota Design mit einem Plus an Komfort und Raum verbinden möchten.

Mit einer Länge von 4.275 Millimetern fällt der neue Auris 30 Millimeter länger aus als sein Vorgänger. Zugleich wurde die Fahrzeughöhe um 55 Millimeter abgesenkt, was für dynamischere Proportionen sorgt und die Aerodynamik verbessert; so erreicht der neue Auris einen herausragenden Luftwiderstandsbeiwert von cW=0,28. Im Fond freuen sich die Insassen über 20 Millimeter mehr Kniefreiheit, während das Kofferraumvolumen auf 360 Liter wuchs. Sorgfältig verarbeitete Materialien und die durchdachte und ergonomische Gestaltung erzeugen ein wertiges Ambiente im Innenraum. Die Oberseiten von Armaturentafel und Türverkleidungen sind mit Soft-Touch-Material bezogen, die Dachsäulen mit Stoff. Der Schaltknauf hat ein neues Design und das Lenkrad ist mit hochwertigem Nappaleder bezogen. Türgriffe und Türöffner tragen ein weich strukturiertes Finish und die Armauflagen in den Türverkleidungen sind gepolstert.

Der umfassende Einsatz hochfester Stähle erlaubte eine Verringerung des Gewichts gegenüber dem Vorgängermodell um bis zu 40 Kilogramm. Dies trägt zusammen mit der hervorragenden Aerodynamik und den sparsamen Antrieben zur hohen Effizienz des neuen Auris bei. So konnten die durchschnittlichen CO2-Emissionen um acht Prozent auf nur noch 115 g/km gesenkt werden. Dafür verantwortlich sind zum einen die mit Hilfe des Maßnahmenpakets "Toyota Optimal Drive" noch einmal optimierten Benzin- und Dieselmotoren mit verringertem Gewicht, minimierten Ladungswechselverlusten und höherem Wirkungsgrad - und zum anderen die direkt zur Markteinführung des neuen Auris verfügbare Vollhybridvariante.

Der noch einmal weiterentwickelte Hybridantrieb sorgt für ein begeisterndes Hybrid-Fahrerlebnis. Dank des geringeren Luftwiderstands und des verringerten Gewichts sind die bereits heute bemerkenswert niedrigen CO2-Emissionen nochmals gesunken. Sie liegen nun unter 89 Gramm pro Kilometer. Die Platz sparend konstruierte Hybridbatterie ist jetzt unter der hinteren Sitzbank eingebaut. Damit fällt das Gepäckraumvolumen des Auris Hybrid genau so groß aus wie bei den Modellen mit Benzin- oder Dieselmotor. Die Hybridvariante ist bereits zum Marktstart der neuen Auris Generation verfügbar.

Zudem feiert im das neue Toyota Einparksystem SIPA (Simple Intelligent Parking Assist) im neuen Auris Premiere. SIPA erkennt einen geeigneten Parkplatz mittels der Rückfahrkamera, sowie seitlicher Ultraschall-Sensoren im vorderen Stoßfänger und steuert ihn automatisch an. Der Fahrer muss dabei lediglich noch die Fahrgeschwindigkeit regulieren.

Erstmals bietet Toyota den neuen Auris auch in einer Kombiversion an. Der neue "Auris Touring Sports" ist ebenfalls an der Seine vertreten und ist als erstes Fahrzeug im Segment der kompakten Kombis wahlweise mit einem Vollhybridantrieb erhältlich. Bei gleichem Radstand von 2.600 Millimetern übertrifft der Auris Touring Sports die Schrägheck-Ausführung in der Länge um 285 Millimeter. Der gesamte zusätzliche Platz kommt dem Gepäckraum zu Gute.

Dritte Neuheit in der Toyota Kompaktklasse-Familie ist der gründlich überarbeitete Toyota Verso. Er übernimmt die positiven Tugenden Variabilität, Alltagstauglichkeit und geräumiges Platzangebot der aktuellen Generation und zeichnet sich zugleich durch Dynamik und hohen Komfort aus. Die neue Toyota Designsprache verleiht dem Verso zusätzliche Ausdruckskraft und Markenidentität.

Im Zuge der Modellüberarbeitung wurden mehr als 300 Komponenten des Verso erneuert. Dazu gehört das Außendesign ebenso wie der aufgewertete Innenraum und neue Ausstattungselemente. Während das überarbeitete Fahrwerk ein agileres Fahrverhalten mit noch mehr Komfort verbindet, bietet der Verso dank des Toyota Sitzkonzepts Easy Flat-7 mit bis zu 32 verschiedenen Sitzkonfigurationen weiterhin eine beispiellose Variabilität.

Trotz seiner kompakten Abmessungen fällt der Innenraum außergewöhnlich geräumig aus: In seiner Klasse bietet der Verso mit 975 Millimetern den größten Abstand zwischen der ersten und zweiten Sitzreihe. Besonderer Aufwand wurde bei der Absenkung des Geräuschniveaus im Innenraum betrieben. Beim 2,0-Liter D-4D Dieselmotor mit 126 PS konnten die CO2-Emissionen um zehn g/km auf unter 130 g/km gesenkt werden.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x