Auto - Der neue 12C Spider

McLaren-Gene & Fahrspaß

McLaren Automotive hat heute das zweite Modell seiner MP4-12C-Reihe präsentiert: den faszinierenden 12C Spider.

Motorsport-Magazin.com - McLaren Automotive hat heute das zweite Modell seiner MP4-12C-Reihe präsentiert: den faszinierenden 12C Spider. Sein extrem leistungsstarker 625 PS-Leichtbaumotor, sein einzigartiges RHT-Hardtop, das sich sogar bei gemäßigter Fahrt öffnen und schließen lässt, und sein MonoCell-Chassis, das auch in seinem bahnbrechenden Schwestermodell 12C verwendet wird, machen den 12C Spider zu einem luxuriösen Sportcabriolet, das seinen künftigen Besitzern eine einzigartige Kombination aus spektakulärer Leistung und beeindruckender Alltagstauglichkeit bietet.

Der neue 12C Spider ist in Österreich zu einem Preis ab 280.500 € inklusive aller Steuern erhältlich und kann ab sofort weltweit bei allen Niederlassungen des neuen globalen McLaren-Händlernetzwerks bestellt werden. Die ersten 12C Spider sollen bereits im November an die Kunden ausgeliefert werden.

McLaren Automotive Managing Director Antony Sheriff sagte: "Ich verkünde hiermit voller Freude, dass der 12C Spider ab sofort weltweit bei den neuen McLaren-Händlern bestellt werden kann. Die Markteinführung unseres zweiten Modells markiert einen bedeutenden Meilenstein für das weitere Wachstum unseres Unternehmens."

"Während der 12C bereits die perfekte technologische Essenz eines Rennwagens verkörpert, eröffnet der 12C Spider seinen Besitzern buchstäblich eine weitere Dimension des sportlichen Fahrvergnügens. Er bietet ihnen die faszinierende Möglichkeit, den faszinierenden Klang und die unbändige Leistung eines V8-Doppelturbomotors bei Vollgas unter freiem Himmel zu erleben. Bei geöffnetem Dach übertrifft der 12C Spider zweifellos das bereits fantastische Fahrvergnügen seines Schwestermodells 12C."

"Auch in puncto Motorcharakteristik ist der 12C Spider ein echter Verwandlungskünstler: Auf der Straße lässt er sich wie ein kerniger Roadster mit beeindruckender Motorleistung fahren, aber auf Knopfdruck verwandelt er sich in einen reinrassigen Sportwagen für die Rennstrecke mit allen zugehörigen Fahrdynamik- und Leistungseigenschaften. Ich kann es kaum erwarten, mitzuerleben, wenn ihm unsere Kunden ab Jahresende auf den Straßen und Rennstrecken der Welt die Sporen geben werden."

Die beste Leistung seiner Klasse

Der 625 PS starke 3,8 Liter V8-Doppelturbomotor wurde speziell für den 12C Spider entwickelt und überträgt seine beeindruckende Leistung über ein 7-Gang SSG-Doppelkupplungsgetriebe auf die Hinterräder. Spezielle Schaltwippen, die beidseitig auf der Lenkradrückseite montiert sind, ermöglichen blitzschnelle und nahtlose Gangwechsel. Eine Glasscheibe, die hinter der Verdeckklappe montiert ist, ermöglicht jederzeit einen freien Durchblick auf das imposante M838T-Leichtbautriebwerk des 12C Spider.

Seine Serienausstattung umfasst unter anderem Fahrzeugdynamik-Technologien wie Brake Steer, ProActive Chassis Control und die einzigartige McLaren Airbrake. Diese Kombination sorgt für herausragenden Komfort in jeder Fahrsituation und ermöglicht gleichzeitig authentisches Rennwagen-Handling mit maximaler Leistung auf der Rennstrecke.

Technische Highlights

McLaren ist ein Kohlefaser-Pionier. 1981 präsentierte McLaren den MP4/1, den weltweit ersten Rennwagen mit einem Monocoque-Chassis aus Kohlefaser, und 1992 den legendären McLaren F1 – den ersten alltagstauglichen Sportwagen der Welt mit einer Karosserie aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK).

Selbstverständlich haben die Ingenieure von McLaren Automotive direkt an diese langjährigen Erfahrungen und Kompetenzen angeknüpft, als sie das bahnbrechende Kohlefaserchassis für den 12C entwickelt haben, das komplett aus einem Gussstück gefertigt wird. Da für den 12C bereits von Anfang eine Cabriolet-Version vorgesehen war, muss sein nur 75 kg leichtes MonoCell-Chassis für den Einsatz im 12C Spider nicht zusätzlich verstärkt werden. Dadurch ist der 12C Spider seinem Schwestermodell mit festem Dach in puncto Fahrleistung und -dynamik nahezu ebenbürtig, denn sein geringes Mehrgewicht von 40 kg resultiert allein aus dem zusätzlich verbauten RHT-System zum Öffnen und Schließen des Verdecks.

Über einen Schalter im unteren Teil der Mittelkonsole lässt es sich in weniger als 17 Sekunden bequem von innen öffnen und schließen. Im Gegensatz zu anderen Cabriolets ist dies beim 12C Spider sogar bei gemäßigter Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h möglich.

Die hinter den beiden Sitzen montierte hintere Windschutzscheibe lässt sich ebenfalls auf Knopfdruck elektrisch versenken und hochfahren. Sie dient bei geöffnetem Dach als Windschott, damit die Insassen des 12C beim Fahren unter freiem Himmel weitestgehend vor störendem Fahrtwind geschützt bleiben. Bei geschlossenem Dach lässt sich die hintere Windschutzscheibe auf Wunsch jederzeit absenken, damit der imposante Klang des V8-Doppelturbomotors ungedämpft in den Innenraum des 12C Spider dringen kann.

Bei geschlossenem Dach lässt sich der 52 Liter fassende Bereich unter der Verdeckklappe als zusätzlicher nützlicher Stauraum nutzen. Maßgefertigte exklusive Taschen, die perfekt in diesem Stauraum passen, gehören serienmäßig zum Lieferumfang jedes 12C Spider.

Darüber hinaus bietet er seinen Insassen mit einem passiven Überrollschutzsystem maximale Sicherheit. Jeder Bügel enthält eine Stahlstruktur, die speziell dafür entwickelt wurde, Aufprallenergie aufzunehmen und den Fahrer und Beifahrer maximal zu schützen.

Individuelle Ausstattung nach Maß

Neben dem zur Markteinführung verwendeten Farbton Volcano Red – einem von 17 Lacktönen, die derzeit für den 12C und 12C Spider verfügbar sind – können beide 12C-Modellversionen auch im optionalen Farbton Volcano Yellow bestellt werden – einer herausragenden Premiumlackierung aus dem 'Elite'-Sortiment.

Zusätzlich wurde für das Modelljahr 2013 eine exklusive neue Innenausstattungspalette für den 12C und den neuen 12C Spider entwickelt. Dabei kann der Käufer zwischen hochwertigem perforiertem Semianilinleder und Alcantara-Leder in diversen Kombinationen wählen, die am besten zu seinem persönlichen Geschmack passen.

Für den 12C stehen außerdem ein neues Raddesign und der 'Diamond Cut‘-Look für alle bereits verfügbaren leichten und ultraleichten Schmiederäder zur Auswahl. Der 'Standard Silver‘- und der 'Stealth‘-Look werden für alle Raddesigns angeboten.

Zusätzlich können ab Modelljahr 2013 alle Modelle mit dem optionalen Vehicle Lift-System bestellt werden. Damit lässt sich die Bodenfreiheit des 12C Spider beispielsweise zum Überfahren von Temposchwellen auf Knopfdruck hydraulisch erhöhen. Dabei gewinnt der 12C Spider vorn bis zu 40 mm und hinten bis zu 25 mm zusätzliche Bodenfreiheit, die sich bei Geschwindigkeiten von bis zu 60 km/h nutzen lässt.

Alle zukünftigen Besitzer und alle Fans unserer Hochleistungssportwagen sind ganz herzlich dazu eingeladen, unseren neuen Online-Konfigurator für den 12C auszuprobieren. Er bietet unzählige tolle Kombinationsmöglichkeiten, mit denen man sich buchstäblich Millionen einzigartiger 12C zusammenstellen kann. Der Online-Konfigurator für den 12C Spider befindet sich jetzt auf: www.configure.mclaren.com

Der 12C Spider kann ab sofort weltweit bei allen 38 McLaren-Händlern in 22 Ländern bestellt werden. Die Auslieferung der ersten 12C Spider an die Kunden ist für November geplant.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x