Auto - Suzuki-Highlight in Genf: Swift S-Concept

Sportlichkeit und Kompaktheit

Auf dem Genfer Auto-Salon 2011 präsentiert Suzuki die Studie Swift S-Concept, die einen ersten Ausblick auf den künftigen Sport zeigt.

Motorsport-Magazin.com - Das Highlight der Suzuki-Präsentation auf dem Internationalen Automobilsalon in Genf ist das neue Konzeptmodell Suzuki SWIFT S-CONCEPT, das auf der neuen Generation des Swift basiert. Präsentiert wird ein stilvoller und sportlicher Kleinwagen mit Premium-Performance, dessen Auftritt ein Plus an Sportlichkeit und Spannung deutlich zum Ausdruck bringt.

Kleinwagen Historie

Dabei stützt sich Suzuki auf die anerkannte Expertise im Kleinwagensegment – ein Bereich, in dem das Unternehmen auch in Europa auf eine hervorragende Bilanz zurückblickt: Mit sportlichen und attraktiven Kleinwagen hat sich die Marke längst in Europa etabliert. Den Anfang machte in den 60er Jahren der Fronte SS. Das nächste Highlight folgte in den frühen neunziger Jahren mit dem Swift GTi, einer sportlichen Variante der zweiten Generation des Swift.

Später sorgte der Ignis auf Europas Straßen für Aufmerksamkeit – ein Modell, das sich auch durch Erfolge im Motorsport einen Namen machte. Mit der Einführung des Swift Sport im September 2006 präsentierte Suzuki sein erstes strategisches Weltmodell, das die sportlichen Gene früherer Kleinwagen-Generationen in sich trägt. Der Swift Sport hat viele Fans auf der ganzen Welt gefunden – und dabei nicht nur durch Spitzenleistungen im Motorsport überzeugt. Mit dem Modell hat Suzuki mehr Fahrfreude auf die Straße gebracht als je zuvor – eine Philosophie, die nun im SWIFT S-CONCEPT ihre Fortsetzung findet.

Sportlichkeit und Kompaktheit beim Außen-Design

Suzuki Swift S-Concept - Foto: Suzuki

Der SWIFT S-CONCEPT basiert auf dem neuen Swift, der im Herbst 2010 in Europa eingeführt wurde. Das Konzept zielt auf Sportlichkeit und Kompaktheit ab und präsentiert sich ohne Kompromisse in den Disziplinen Leistung und Performance. Die Karosserie des SWIFT S-CONCEPT liegt tiefer und ist etwa 60 Millimeter breiter konzipiert als beim Swift. So gewinnt das Konzeptmodell an Präsenz ohne sich vom kompakten Gesamteindruck zu entfernen. Die dynamische Form der Stoßfänger und ein großer Heckspoiler vermitteln den Eindruck maximaler Beschleunigung und Kraftentfaltung. Die 18-Zoll-Sporträder unterstreichen die Optik und sorgen für solide und stabile Handling-Eigenschaften sowie sicheres Fahrgefühl. Die Scheinwerfer und Heckleuchten im exklusiven Hightech-Design runden den sportlichen Auftritt des SWIFT S-CONCEPT ab.

Auffällige Farbgestaltung

Der Suzuki SWIFT S-CONCEPT präsentiert sich in einer auffälligen, gelben Konzept-Lackierung. Durch ihr hochglänzendes Finish vermittelt sie Dynamik und Geschwindigkeit. Ergänzt wird die gelbe Lackierung durch Verwendung der Farbtöne Schwarz und Dunkelgrau-Metallic beim Exterieur und Interieur. Die Suzuki Designer ließen sich dabei von einer Designsprache inspirieren, die ihren Ursprung in der Konzeption von Hightech-Laufschuhen für Elite-Leichtathleten erkennen lässt.

Innenausstattung mit Sportsitzen

Sportlicher Innenraum - Foto: Suzuki

Der Suzuki SWIFT S-CONCEPT bietet Platz für bis zu vier Erwachsene, die sich am exklusiven Design von Lenkrad, Sitzen und Armaturen erfreuen können. Teile der Mittelkonsole sind aus Kohlefaser gefertigt, was dem Fahrzeug einen besonderen "Performance"-Charakter verleiht. Sportsitze sorgen dafür, dass der Fahrer auch in Grenzbereichen ausreichend Halt findet.


Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x