Auto - Toyota Prius Plug-in mit neuem Verbrauchsrekord

Niedrigster Testverbrauch für Benziner

Fachmagazin attestiert dem Prius Plug-in "zukunftsweisendes Antriebskonzept". Auch die Reichweite im elektrischen Betrieb überzeugt.

Motorsport-Magazin.com - Der Toyota Prius Plug-in Hybrid hat im Praxistest der Fachzeitschrift auto motor und sport (ams) sein Potenzial zur Kraftstoffeinsparung eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Als Testverbrauch unter typischen Alltagsbedingungen ermittelten die Redakteure des Magazins einen Durchschnitt von 4,8 Liter/100 km. Dies sind, so schreibt das Magazin, "noch einmal sensationelle 15 Prozent weniger als beim normalen Prius und damit der niedrigste Testverbrauch, der für einen Benziner je ermittelt wurde. Der reale CO2-Ausstoß liegt entsprechend niedrig."

Der Toyota Prius Plug-in basiert technisch auf dem Serienmodell des Prius mit Hybridantrieb. Der Prius Plug-in besitzt zudem leistungsstärkere Batterien mit Lithium-Ionen-Technik und kann über haushaltsübliche Steckdosen aufgeladen werden. Dadurch erhöht sich die Reichweite im rein elektrischen Betrieb auf bis zu 20 Kilometer.

Das Fachmagazin attestierte dem Fahrzeug neben dem sehr niedrigen Verbrauch ein "zukunftsweisendes Antriebskonzept" und eine "niedrige Geräuschkulisse beim rein elektrischen Fahren".

Gegenwärtig testet Toyota die Technik und Alltagstauglichkeit des Prius Plug-in in einem großangelegten Feldversuch mit 600 Fahrzeugen. Nach Abschluss der Erprobungsphase ist für 2012 die Markteinführung des Fahrzeugs vorgesehen.


Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x