Haribo gibt jungen Talenten eine Chance - Anspruchsvolles Saisonprogramm

Das Haribo Racing Team nimmt in diesem Jahr ein umfangreiches Programm mit überarbeitetem Einsatzgerät unter die Räder.

Das Haribo Racing Team startet in der Saison 2013 durch: Die Piloten des Bonner Rennstalls stellen sich in dieser Saison dem Wettbewerb im vermutlich anspruchsvollsten Umfeld, das es für GT3-Rennwagen gibt. Denn zum Programm gehören Läufe zur VLN Langstreckenmeisterschaft und das 24h-Rennen auf der legendären Nürburgring-Nordschleife. Hinzu kommen Einsätze in der Blancpain Endurance Series, die als Champions League des GT3-Sports gilt. Hier steht mit dem 24-Stunden-Rennen im belgischen Spa sogar ein weiterer Marathon rund um die Uhr im Kalender. Das Einsatzgerät wurde dazu in den vergangenen Wochen sorgfältig von Bale Motorsport vorbereitet und mit einem Upgrade-Kit aufgerüstet: Der Porsche 997 GT3R verfügt für der Saison 2013 unter der Karosserie über die aktuellste Renntechnik aus Zuffenhausen und ist auch optisch erkennbar breiter geworden. Bei ausgewählten Läufen wird außerdem ein Schwesterauto im Goldbären-Look am Start stehen. Der Porsche 911 GT3 Cup wird vom neu formierten Haribo Junior Team eingesetzt, in dem Rennprofi Christian Menzel junge Rennsporttalente trainiert.

Fahrerkader mit Routiniers und Rennprofis

Bereits jetzt stehen die Fahrer für das 24h-Rennen im Mai auf dem Nürburgring fest. Neben den beiden Profis Richard Westbrook (Großbritannien) und Emmanuel Collard (Frankreich) werden Mike Stursberg und Hans Guido ins Volant greifen. Alle vier standen bereits in der Vergangenheit für das Haribo Racing Team am Start, sodass sich ein eingespieltes Team am Lenkrad abwechselt. "Bei den Läufen zur Blancpain-Serie und in der VLN sind Teams mit drei Piloten gängig, sodass Richard und Emmanuel jeweils wechselnd dabei sind", erklärt Mike Stursberg. "Alle vier Piloten im Kader arbeiten nun schon länger zusammen, unser Einsatzteam von Bale Motorsport aus Andernach ist ebenfalls unverändert: Die Vorzeichen für eine erfolgreiche Saison sind bestens." Auch die weiteren Partner des HARIBO RACING TEAMS sind der Mannschaft treu geblieben, so wird der Einsatz auch weiterhin durch das Porsche Zentrum Bonn unterstützt.

Christian Menzel trainiert junge Piloten im Haribo Junior Team

Eine Neuerung gegenüber dem vergangenen Jahr ist der planmäßige Einsatz eines zweiten Porsche in den Farben von Haribo: Der Porsche GT3 Cup wird bei zwei VLN-Rennen und dem 24h-Rennen auf der Nordschleife starten. Am Steuer sitzen dann drei talentierte Junioren, die im Haribo Junior Team die Möglichkeit erhalten, ihr Können weiter zu verfeinern. Der 21-jährige Dortmunder Dominik Brinkmann hat im vergangenen Jahr durch den Titelgewinn in der VLN auf sich aufmerksam gemacht, die er im Volkswagen Scirocco absolvierte. Mario Farnbacher (Ansbach, 19) sammelte 2012 erste GT3-Erfahrungen im ADAC GT Masters. Nun steht für den jüngsten Spross einer waschechten Motorsport-Familie (auch Vater Horst und Bruder Dominik sind bekannte Piloten) das Abenteuer Nordschleife an. Die Youngster teilen sich das Auto mit Stammfahrer Christian Menzel, der als Mentor fungiert. Der 42-jährige Wahl-Kelberger gehört zu den routiniertesten Piloten auf der Nordschleife und wird den jungen Piloten die Finessen der Nordschleife vermitteln. Als Partner des Projekts unterstützen das Porsche Zentrum Bonn, die Porsche AG selbst sowie der ADAC als Veranstalter des 24h-Rennens das Haribo Junior Team.

Erster Blick auf den neuen Haribo Porsche am 2. März in Bonn

Der Porsche 997 GT3 R im beliebten Goldbären-Design wurde in den vergangenen Wochen mit einem Upgrade-Kit für den Einsatz fit gemacht. Noch bevor die Piloten beim ersten Roll-out den Boxermotor aufbrüllen lassen, können Neugierige einen vorzeitigen Blick auf den Haribo Porsche werfen: Das Einsatzfahrzeug wird ein Highlight in der Kulisse sein, wenn das Porsche Zentrum Bonn am ersten März-Wochenende die neuen Cayman-Modelle vorstellt. Wer also bereits jetzt wissen möchte, in welcher brandneuen Optik der wohl schnellste Goldbär der Welt in der kommenden Saison im Getümmel der GT3-Starterfelder mitmischt, der sollte sich den Samstag, 2. März 2013 dick im Kalender markieren. Das Porsche Zentrum Bonn wird von 9:00 bis 16:00 Uhr für die Cayman-Premiere die Tore öffnen.

, 27.02.2013

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com