Gutierrez spielt Verbindung zu Slim herunter - Sponsor, kein Manager

Esteban Gutierrez betont, dass der mexikanische Milliardär Carlos Slim ihn nur finanziell unterstützt. Die Konstellation sei anders als bei Sergio Perez.

Bis zu einem gewissen Grad lassen sich die Lebensläufe der mexikanischen Formel-1-Fahrer Esteban Gutierrez und Sergio Perez vergleichen. Nicht nur, dass sie aus dem gleichen Land kommen und ihre Karriere beim schweizerischen Sauber-Team starteten - im mexikanischen Geschäftsmann Carlos Slim haben die beiden talentierten Piloten auch den gleichen Sponsor. Damit hören die Gemeinsamkeiten allerdings auf. Gutierrez wehrt sich gegen das Vorurteil, dass er das Cockpit bei Sauber allein wegen der Fürsprache seines milliardenschweren Sponsors zugesprochen bekam.

Im Gegensatz zu Perez greift der Telmex-Boss bei Gutierrez nicht in die täglichen Geschäfte ein. Der 21-Jährige verneinte, dass Slim ihm mitgeteilt habe, dass er vom Ersatzpilot zum Stammfahrer befördert werde. "Nein, ich habe seit vier Jahren einen Vertrag mit Sauber", sagte Gutierrez. "Natürlich ist die Verbindung mit Carlos sehr eng, sie [Telmex] sind meine Sponsoren, aber es ist nicht so wie bei Checo [Sergio Perez], dass sie mich managen. Sie unterstützen mich, aber ich habe auch eine gute Beziehung mit Sauber. Wir haben das Programm über Jahre gemeinsam entwickelt."

Olaf Mehlhose, 26.02.2013

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com