Rosberg glaubt an Siege in 2013 - Müssen noch aufholen

Nico Rosberg ist sich zwar bewusst, dass noch ein weiter Weg vor Mercedes liegt, dennoch sieht er im W04 ein Siegerauto der Saison 2013.

Während Mercedes-Neuzugang Lewis Hamilton viel tiefstapelt und seine Erwartungen an den W04 herunterschraubt, nimmt Nico Rosberg selbstbewusst das Thema Siege in den Mund. "Ich will einfach nur Rennen gewinnen", erklärte er gegenüber der finnischen Zeitung Turun Sanomat. "Und ich bin sehr zuversichtlich, dass ich das mit diesem Auto ziemlich schnell erreichen kann." Trotz dieser überaus optimistischen Aussagen stellt der Deutsche jedoch klar, dass er mit den Füßen auf dem Boden bleibt. "Wir müssen noch aufholen."

Daher geht Rosberg auch nicht davon aus, dass er auf Anhieb ein regelmäßiger Podestbesucher der Saison 2013 wird. Er erinnerte daran, dass Mercedes zum Ende der vergangenen Saison etwa eine Sekunde pro Runde auf die Spitze verlor. "Es ist sehr schwierig, diesen Unterschied in nur einem Winter wettzumachen", betonte er gegenüber der spanischen Zeitung Marca. "Man muss im Hinterkopf behalten, dass alle Teams ihre Autos verbessern. Aber ich denke, wir sind viel näher dran und die Geschwindigkeit, mit der wir das Auto derzeit entwickeln, sieht gut aus. Darin waren wir letztes Jahr nicht gut."

Mercedes wird also trotz aller positiven Zeichen vorerst nicht die Spitze übernehmen. Dort sieht Rosberg das dominierende Team der vergangenen Jahre: Red Bull. "Ich denke, es wird mehr oder weniger so sein. Sicherlich ist Red Bull das Team, das es zu schlagen gilt."

Annika Kläsener, 22.02.2013

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com