Laverty mit PBM Marke Eigenbau - Aprilia-Motor bleibt

Beim ersten Test in Sepang fuhr Michael Laverty die Zweitmaschine seines Teamkollegen Yonny Hernandez. Nun soll der MotoGP-Rookie auf ein brandneues Bike wechseln, das zwar weiterhin mit einem Aprilia-Motor, aber mit einem neuen Chassis ausgestattet sein wird. Das Chassis wurde von GPMS Technology gebaut. Laverty wird dazu das neue Magneti Marelli System nutzen, das ab 2014 vorgeschrieben ist. Der Paul Bird Motorsport Pilot wird sein neues Gesamtpaket in der nächsten Woche beim zweiten Malaysia-Test zum ersten Mal probieren.

Maria Pohlmann, 20.02.2013

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com