McLarens Supersportler P1 im Detail - Dampf unter der Briten-Haube

McLaren stellt mit dem neuen P1 mal wieder ein extrem spektakuläres Auto auf die Beine. Hier gibt es alle Infos zum Briten-Bomber.

Der McLaren P1 besitzt die kombinierte Kraft zweier hocheffizienter Kraftwerke, bietet den optimalen Mix von hervorragenden Ansprechverhalten, Fahrbarkeit im Alltag und Höchstgeschwindigkeit. Ein 3,8-Liter-Doppel-Turbo-V8-Mittelmotor und ein hochwirksamer Elektromotor liefern eine Systemleistung von 916PS und ein maximales Drehmoment von 900Nm und garantieren eine sofortige Gasannahme über den gesamten Drehzahlbereich, wie bei einem Saugmotor. Emissionen von weniger als 200g/km im kombinierten Zyklus werden im vollelektrischen Fahrmodus auf Null reduziert, während die aus der Formel 1 abgeleiteten DRS und IPAS Technologien eine Erhöhung der Längstgeschwindigkeit und eine sofortige Steigerung der Leistung bewirken.

Der 3,8-Liter-Doppel-Turbo-V8 im McLaren P1 ist eine neue Version der bekannten M838T Einheit, die deutlich aufgerüstet wurde, um mit optimierter Kühlung und Stabilität der höheren Leistung standzuhalten. Der Motorblock hat ein einzigartiges Gussgehäuse, um den Elektromotor zu integrieren. Der Benzinmotor produziert 737PS bei 7.500 U/min und 720Nm Drehmoment ab 4.000 U/min. Um die Effizienz des Verbrennungsmotors zu erhöhen, wurden umfangreiche Tests und Entwicklungsarbeit mit dem McLaren Automotive Technologie-Partner Mobil 1 mit Schmier-und Hydraulikölen durchgeführt.

Der leichte Elektromotor, entwickelt durch McLaren Electronics, Teil der Unternehmensgruppe, produziert 179PS und ist einzigartig für den McLaren P1™. Der Motor produziert sofort aus dem Stillstand ein maximales Drehmoment von 260Nm und bewirkt eine schärfere Gasannahme des McLaren P1™. Gemeinsam mit dem Verbrennungsmotor sorgen sie für einen Spitzenwert des kombinierten Drehmoments von 900Nm, welches bereits bei 4.000 U/min einsetzt. Das von McLaren entwickelte "Boost"-System IPAS sorgt dafür, das bis zu 179PS umgehend zur Verfügung stehen. Diese schnelle Reaktion des Elektromotors bietet eine spontanere Gasannahme, die eher einem Saugmotor gleicht. Das deutlich verbesserte Luft-Ladesystem ermöglicht dem McLaren P1 mehr Leistung unter Volllast - die perfekte Kombination für höchste Performance.

Der Elektromotor ist direkt in das Motorgehäuse integriert und die gesamte Antriebskraft wird direkt über das Doppelkupplungs-Siebengang-Getriebe an die angetriebenen Hinterräder geleitet. So arbeiten Elektromotor und 3,8-Liter-Doppel-Turbo-V8 nahtlos zusammen, ein System für ultimative Leistung und Drehmoment. Ein weiterer Vorteil ist, dass der E-Motor ein schnelleres Hochschalten ermöglicht. Dies wird durch den Einsatz eines sofortigen negativen Drehmoments am Schaltpunkt erreicht, der die Motordrehzahl so schnell und effizient wie möglich anpasst, um die gewünschte Drehzahl für das Hochschalten bereitzustellen.

, 20.02.2013

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com