Mercedes testet passives Doppel-DRS - Antwort auf aktives Doppel-DRS-Verbot

Mercedes testet am Freitag erstmals ein neues passives Doppel-DRS. Am letzten Testtag in Jerez ist am Boliden von Lewis Hamilton eine zusätzliche Öffnung hinter der Airbox zu sehen, wie sie auch schon am Ferrari installiert ist. Am F1 W04 ist jedoch auch ein vertikaler Steg zum Heckflügel montiert, der je nach Geschwindigkeit, Luft unter die Hauptelemente leitet. Schon in der vergangenen Saison kam ein solches System bei Mercedes und Lotus bei einigen Freitagstrainings zum Einsatz. Lesen Sie in Kürze mehr zum passiven Doppel-DRS von Mercedes auf Motorsport-Magazin.com.

Christian Menath, 08.02.2013

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com