Maldonado: Bottas kein richtiger Rookie mehr - Von Beginn an konkurrenzfähig

Pastor Maldonado glaubt nicht, bei Williams intern einen leichten Stand gegen Valtteri Bottas zu haben - der Finne sei weniger Neuling als man denken könne.

Pastor Maldonado erwartet sich von seinem neuen Teamkollegen Valtteri Bottas, der am Donnerstag beim Jerez-Test seine ersten Kilometer als offizieller Einsatzfahrer für Williams abspulte, von Beginn an harte Konkurrenz. Das interne Duell und die Rollenverteilung sei keineswegs so klar, wie von vielen vielleicht angenommen, erklärte Maldonado, der seit 2011 beim Rennstall aus Grove und in der F1 fährt. Bottas sei nicht zu unterschätzen und verdammt schnell - auch habe er durch sein Jahr als dritter Fahrer beim Team eine Menge lernen und viele wertvolle Erfahrungen sammeln können.

"Außerdem war Valtteri aktiv in die Entwicklung des neuen FW35 eingebunden - zudem hat er eine Vielzahl an Tagen im Simulator verbracht", meinte Maldonado. Die Schlussfolgerung des Venezolaners lautete daher: "Er ist eigentlich gar kein blutiger Anfänger oder richtiger Rookie mehr." Die Erwartung bei Williams seien immer hoch, Maldonado traut seinem neuen Stallpartner jedoch zu, sie zu erfüllen. "Ich glaube, er wird diese Saison wirklich genießen und von Beginn an konkurrenzfähig sein."

Frederik Hackbarth, 08.02.2013

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com