Marussia laut Lowdon finanziell gut aufgestellt - Sponsorenlogos werden kommen

Was beim Launch des Marussia MR02 schnell ins Auge fiel: Es befinden sich kaum Sponsorenlogos auf dem Auto - noch, wie Graeme Lowdon betont.

Glaubt man den Aussagen von Marussia, geht es für das Team in dieser Saison in mehrerlei Hinsicht bergauf. Zum einen soll der neue Bolide, der MR02, mit Hilfe von KERS einen großen Leistungsschub bringen. Zum anderen erklärte Marussia-Boss Graeme Lowdon, dass das Team finanziell betrachtet in einer komfortableren Lage sei als jemals zuvor - und das, obwohl das Team beim Saisonfinale den finanziell äußerst wichtigen zehnten Rang bei den Konstrukteuren an Caterham einbüßte.

"Wenn man sich die Zusammensetzung unserer Einnahmen ansieht, dann war das Ganze immer von Sponsorengeldern dominiert, und der Anteil, den wir vom kommerziellen Rechteinhaber erhalten, ist relativ klein", erläuterte Lowdon. "Es gibt derzeit noch kein Concorde , also wissen wir noch nicht, wie die wirtschaftlichen Bedingungen sein werden." Derzeit gebe es lediglich Diskussionen. "Wir befinden uns in Verhandlungen mit dem kommerziellen Rechteinhaber, und meine Einschätzung ist, dass es auf ein Concorde Agreement im Gegensatz zu einem zweiseitigen Abkommen hinauslaufen wird."

Auch wenn bislang kaum Sponsorenlogos auf dem neuen Boliden zu sehen sind, versicherte Lowdon, dass die Zukunft des Teams gesichert ist. "Es würde uns nur Sorgen bereiten, wenn der Wagen mit ein und demselben Namen übersät wäre", erklärte er gegenüber Autosport. "Mit Sicherheit werden Sie in den nächsten Wochen und im Laufe der Saison einige Namen auf dem Auto sehen", unterstrich er. "Wir sind nun in einer angenehmeren Lage als jemals zuvor, sowohl was die technische, als auch die wirtschaftliche Seite angeht. Wenn Sie sich erinnern, wir konnten letztes Jahr mit dem neuen Auto nicht an den Testfahrten vor der Saison teilnehmen, daher ist es schön, dieses Jahr etwas weiter voran zu sein."

Annika Kläsener, 05.02.2013

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com