Tost: Große Erwartungen - Pluspunkt Fahrer-Duo

Toro Rosso stellt in Jerez den Boliden für 2013 vor. In der Konstrukteurs-WM soll es in der kommenden Saison einen großen Schritt nach vorne gehen.

Das Warten hat ein Ende. Als achtes von elf Teams präsentierte Toro Rosso in Jerez den neuen Boliden: den STR8. Nachdem das Team aus Faenza im vergangenen Jahr nur auf Platz neun der Team-WM landete, hofft die Talentschmiede von Red Bull auf ein deutlich besseres Abschneiden im Jahr 2013. Mit dem neuen Boliden sei die Voraussetzung gegeben, meinte Teamchef Franz Tost. "Es ist sehr emotional", sagte der 56-Jährige. "Das Team hat auf extrem hohem Niveau gearbeitet, um ein großartiges Auto auf die Beine zu stellen und die großen Erwartungen für dieses Jahr zu erfüllen."

Zielsetzung ist ein Platz im vorderen Mittelfeld der Formel-1-Teams. "In der Konstrukteurs-WM wollen wir den sechsten Platz erreichen", stellte Tost klar. Zuversichtlich stimmt ihn vor allem die Tatsache, dass Toro Rosso mit Daniel Ricciardo und Jean-Eric Vergne ein außerordentlich talentiertes Fahrer-Duo besitzt. "Beide Fahrer haben im vergangenen Jahr einen sehr guten Job gemacht. Wenn wir ihnen ein konkurrenzfähiges Auto geben, können sie für einige Überraschungen sorgen", sagte Tost.

Olaf Mehlhose, 04.02.2013

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com