Sotschi: Ecclestone von Baufortschritt beeindruckt - Auf der Zielgeraden

Bernie Ecclestone besuchte die im Bau befindliche Strecke von Sotschi und war vom Fortschritt der Arbeiten angetan.

Bernie Ecclestone hat am Montag Sotschi einen Besuch abgestattet, wo im nächsten Jahr der erste Russland GP stattfinden soll. Lange Zeit war es ungewiss, ob der Zeitplan eingehalten werden kann, doch allem Anschein nach befinden sich die Bauarbeiten im Plan. "Es ist eine fantastische Strecke", schwärmte Ecclestone von dem am Schwarzen Meer gelegenen Kurs. "Ich war hier, bevor die Bauarbeiteten gestartet sind und war bereits damals beeindruckt", so der 82-Jährige. "Jetzt bin super-beeindruckt von dem, was sich hier tut."

Ecclestone traf sich darüber hinaus mit Dmitry Kozak, dem Vize-Ministerpräsidenten der russischen Regierung. Kozak gab zu, dass die Vorbereitungen für die Olympischen Winterspiele, welche 2014 ebenfalls in Sotschi stattfinden, die Verantwortlichen vor einige Probleme stellten, diese nun jedoch gelöst seien. "Wir sind auf der Zielgeraden", gab er sich optimistisch.

Philipp Schajer, 04.02.2013

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com