Bridgestone auf dem Weg zu den Testfahrten - Neue Reifen im Gepäck

Zu den ersten MotoGP-Tests 2013 wird Bridgestone zwei neue Reifen mitbringen. Eine weiche CRT-Mischung und eine überarbeitete Variante der harten Reifen.

In Kürze stehen für die MotoGP-Piloten die ersten Testfahrten der neuen Saison an. Für die CRT-Fahrer, die die neue Magneti Marelli Elektronik nutzen, geht es bereits am Sonntag los, da ihnen zwei zusätzliche Testtage in Malaysia gestattet wurden. Ebenfalls neu werden die Reifen sein, die Bridgestone mit nach Sepang bringt. Zum ersten Mal entwickelte der japanische Reifenlieferant einen speziellen, weicheren Hinterreifen für die CRT-Maschinen.

Die gesammelten Daten möchte Bridgestone nach den Testfahrten auswerten und sich mit der FIM als auch der Dorna beraten, ob die weichere Spezifikation wirklich Einzug in den MotoGP-Zirkus finden wird. Für die restlichen Piloten des MotoGP-Feldes werden nur die Medium- und die harte Mischung zur Verfügung stehen. "Der erste Gruppentest des Jahres wird sehr stressig werden, da alle 24 Vollzeit-Teilnehmer der MotoGP-Saison sowie fünf Testfahrer daran teilnehmen werden", erklärte Hiroshi Yamada, der Bridgestone Motorsport Department Manager.

Für alle Fahrer zugänglich wird der überarbeitete harte Reifen sein. Durch seine etwas weichere Zusammenstellung wird er sich in seiner Charakteristik mehr in Richtung des Medium-Reifens bewegen. Damit will Bridgestone erreichen, dass das Arbeitsfenster der harten Mischung erweitert wird und sie in Zukunft mehr Verwendung in den Rennen findet. Alle Piloten werden mit Experimantalreifen ausgestattet, um in Sepang diese Entwicklung zu testen. "Der erste Test in Malaysia ist sehr wichtig für unsere MotoGP-Reifenentwicklungsabteilung", schilderte Shinji Aoki, der Bridgestone Reifenentwicklungs Department Manager.

Marion Rott, 02.02.2013

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com