Liuzzi und Rossiter bleiben bei Lotus - Lotus geht auf die LMP2-Krone los

Wie die FIA und der ACO am Freitag in Paris bestätigten, wird Lotus mit zwei LMP2-Prototypen an den acht Läufen zur Langstrecken-WM teilnehmen. Das britische Team bestätigte am Abend in einer Aussendung, dass die ehemaligen F1-Piloten Vitantonio Liuzzi und James Rossiter erneut gemeinsam mit dem US-Amerikaner Kevin Weeda einen der Boliden fahren werden. Das Schwerstern-Auto führt der Deutsche Thomas Holzer an. Wer seine Teamkollegen sein werden, ist noch unklar.

Michael Höller, 01.02.2013

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com