Brivio bestätigt Gespräche - Suzuki rüstet für Rückkehr

Davide Brivio bestätigte, dass er mit Suzuki in Kontakt ist, aber bisher noch nichts Genaueres für 2014 auf dem Plan stehe.

Der ehemalige Yamaha Teammanager Davide Brivio wurde in den letzten Tagen mit Suzuki in Verbindung gebracht. Gerüchten zufolge soll er einen Teil des zurückkehrenden Teams bilden. Über Twitter ließ der Italiener aber wissen: "Suzuki hat mich für die MotoGP kontaktiert, aber wir reden nur und ich bin nicht der Einzige. Sie haben noch nicht über 2014 entschieden, sondern nur über die Tests für 2013."

Brivio war während Valentino Rossis erstem MotoGP-Titel 2004 und darüber hinaus Teamleiter bei Yamaha und nur für seinen Landsmann zuständig. Nach sieben WM-Titeln verließ Brivio Ende 2010 Yamaha, ging aber nicht mit Rossi zu Ducati, sondern arbeitete als Berater für Rossis VR46 Marke, während sich Suzuki 2011 aus der MotoGP zurückzog und ab 2014 wieder einsteigen will. Zuvor war Paul Denning für das Suzuki Team in der MotoGP zuständig und wird mit der Management Rolle der Rückkehrer in Verbindung gebracht. Randy de Puniet soll als Testfahrer bei Suzuki aushelfen.

Maria Pohlmann, 28.01.2013

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com