Meister-Team Prema behält Marciello - Nummer 1 behalten

Das Prema Powerteam vertraut auch 2013 in der neuen Formel 3 EM auf Raffaele Marciellos Dienste. Bekommt Sven Müller das vierte Cockpit?

Die Meistertruppe der vergangenen Formel 3 Euro Serie-Saison nimmt Gestalt an: Das Prema Powerteam setzt auch 2013 in der neu gegründeten Formel 3 EM auf Raffaele Marciello. Keine große Überraschung, konnte der Youngster 2012 voll überzeugen. Der Junior aus der Ferrari Academy belegte den dritten Rang im Gesamtklassement und gewann den prestigeträchtigen Grand Prix de Pau. Neben Marciello verpflichtete Prema bereits den Österreicher Lucas Auer sowie den Briten Alex Lynn für die anstehende Saison. Der vierte Fahrer soll in Bälde bekannt gegeben werden, Champion Daniel Juncadella wird sicherlich nicht noch ein Jahr im F3-Boliden des Teams verbringen.

"für einen jungen Fahrer wie mich ist es sehr wichtig, kontinuierlich mit einem Team zu arbeiten und das ist sogar noch wertvoller, wenn es sich dabei um eine Sieger-Mannschaft handelt", sagte Marciello. Der Italiener bedankte sich bei der Ferrari Academy sowie Prema-Teamchef Angelo Rosin für das Vertrauen. "Ich werde mein Bestes geben, um es zurückzuzahlen", so Marciello. "Mit Mühe und Hingabe, aber vor allem mit den Erfolgen, die ein Team wie Prema verdient."

Teamboss Rosin war voll des Lobes für seinen alten und neuen Schützling: "Wir konnten solche ein Talent nicht ziehen lassen. wir unternahmen alles in unserer Macht stehende, um ihn zu behalten. Raffael war die logische Wahl und gemeinsam mit der Ferrari Driver Academy einigten wir uns darauf, weiter auf ihn zu setzen. Unser Ziel lautet, die Nummer 1 zu behalten." Ob Sven Müller auch nächstes Jahr wieder für Prema startet, ist noch unklar. "Ich würde gern noch eine weitere Saison in der Formel 3 fahren und wir befinden uns gerade in Verhandlungen", sagte der junge Deutsche bei Motorsport-Magazin.com.

Robert Seiwert, 22.01.2013

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com