ProSpeed-Porsche in der FIA-GT-Serie - Arbeiten an zwei neuen Elfern

Das einzige Porsche-Team in der neuen FIA-GT-Serie kommt aus Belgien. Bei der etablierten Mannschaft von ProSpeed laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.

Auf Anfrage von Motorsport-Magzin.com gab Teamchef Rudi Penders von ProSpeed Competition Auskunft über den Stand der Vorbereitungen für 2013. Die vormals werksunterstützte Mannschaft aus der Nähe von Lüttich ist seit 2006 im GT-Sport aktiv und gewann 2009 mit Richard Westbrook den GT2-Titel in der FIA-GT-Meisterschaft. Zu den weiteren Erfolgen gehören etliche Siege in der GT3-EM und ein Sieg in der Blancpain Endurance Series im letzten Jahr. Schon dreimal war ProSpeed in Le Mans am Start.

Für 2013 laufen die Verhandlungen noch, daher sind noch keine Fahrer unter Vertrag genommen worden. ProSpeed plant jedoch mit je einem neuen Porsche 911 GT3 R in der reinen Profiwertung und in der Pro-Am-Sektion der FIA-GT-Serie anzutreten. Profis aus dem Werkskader des Zuffenhausener Autobauers schließt Peders aus: "Es ist nicht vorgesehen, Werksfahrer in einem GT3-Projekt zu haben."

Um den Start der beiden Elfer die ganze Saison über zu gewährleisten, werden weiter Gespräche mit möglichen Sponsoren geführt. Eine offizielle Präsentation des Projekts soll folgen, wenn das Programm für die anstehende Saison gesichert ist.

Fabian Stein, 19.01.2013

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com