Pic: Leistung ausschlaggebend für Caterham-Deal - Die Qualität des Fahrers zählt

Charles Pic hat es satt, als Paydriver zu gelten. Seine Leistung war verantwortlich für den Vertrag bei Caterham. Geld ist laut dem Franzosen dennoch wichtig.

Es ist kein Geheimnis, dass Geld in der Formel 1 nicht stinkt. Das Wort 'Paydriver' wird in den letzten Jahren immer beliebter und öfter in den Mund genommen. Genau dieses Wort begleitet auch Charles Pic, der 2012 einen mehrjährigen Vertrag bei Caterham unterschrieben hat. Der von vielen Experten deutlich höher eigenschätzte - aber ohne große Sponsorengelder dastehende - Heikki Kovalainen muss für den Franzosen 2013 wohl seinen Platz räumen. Dass er aber nur aufgrund eines mehr als guten finanziellen Backgrounds bei Caterham unter Vertrag genommen wurde, will Pic nicht unterschreiben.

"Das ist die beliebteste Frage der Journalisten", lachte er. "Offen gesagt, denke ich nicht, dass das das Einzige sein kann. Ein Fahrer bekommt aufgrund seiner Leistungen ein Angebot von einem Team." Pic erreichte 2012 als bestes Ergebnis einen 12. Rang beim Saisonfinale in Brasilien, kam aber ansonsten meist nicht über Resultate um den 20. Platz hinaus.

Dennoch besteht der ehemalige Marussia-Pilot darauf, dass Caterham ihn aufgrund seiner Leistung verpflichtet hat. "Die Priorität liegt auf den Qualitäten des Fahrers; Geschwindigkeit und die fahrerischen Fähigkeiten." Sollte all dies vorhanden sein, würden die Teams natürlich einen Blick auf die Sponsoren im Hintergrund werfen.

Pic, der erklärte, dass sein Vertrag für mehrere Jahre gültig wäre, er aber nicht näher auf die Details eingehen wolle, machte aber gleichzeitig auch keinen Hehl daraus, welche Rolle Geld in der Königsklasse spielt. "Das ist ein Teil unseres Sports; Die Formel 1 gewann durch die Medien an Popularität und wird von großen Unternehmen genutzt, die ihre Marke promoten wollen", fügte Pic bei Le Monde hinzu.

Marion Rott, 18.01.2013

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com