Suzuki mit erster Ausfahrt - Camier & Cluzel arbeiten sich ein

Leon Camier und Jules Cluzel absolvierten einen erfolgreichen ersten Testtag 2013 im spanischen Almeria.

Neben dem Kawasaki Racing Team hat auch Suzuki in dieser Woche einige Testtage in Almeria angesetzt, um die Saison 2013 nach dem Testverbot zu beginnen. Leon Camier arbeitete am Donnerstag den Testplan ab. "Es war ein guter Tag, wir haben viel Arbeit erledigt und einige Dinge gecheckt, was die Hauptarbeit dieses ersten Tests ist", erklärte der Brite, der fast den ganzen Tag auf den harten Reifen unterwegs war, weil es ihm nicht um schnelle Rundenzeiten ging, sondern nur "um sicherzustellen, dass alles am Bike noch dort ist, wo es beim letzten Mal war."

Am Freitag will Camier sein Testprogramm weiter durchziehen. "Ich habe einen neuen 2013er Motor, also freue ich mich darauf", ergänzte er. Währenddessen gab Jules Cluzel sein WSBK-Debüt auf der spanischen Rennstrecke und strahlte: "Es war fantastisch, die FIXI Crescent Suzuki GSX-R zum ersten Mal zu fahren! Es war ein großer Unterschied zu meinem letzten Bike und hat im Verhältnis zum Gewicht so viel Power, also muss ich meinen Fahrstil etwas ändern, denn alles passiert einfach viel schneller!"

Besonders beim Kurveneingang fühle sich die größere Maschine für den Franzosen viel schneller an. Cluzel genoss die erste Ausfahrt und meinte aber, dass er noch viel über Reifen, Elektronik und die Arbeit am Chassis lernen muss. "Ich habe nur die härteste Reifenmischung verwendet, denn ich brauche Zeit zum Lernen, aber meine Rundenzeiten waren nicht allzu schlecht und ich war glücklich über den ersten Tag auf einem komplett neuen Bike und auf einer neuen Strecke. Ich freue mich wirklich auf den zweiten Tag und ich bin sicher, dass ich mit mehr Erfahrung auch schneller sein kann."

Maria Pohlmann, 18.01.2013

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com