Husqvarna doppelt auf dem Etappen-Podest - Barreda und Goncalves trumpfen auf

Husqvarna brachte bei der 10. Dakar-Etappe gleich zwei Fahrer auf das Podest. Joan Barreda und Paulo Goncalves waren stark unterwegs.

Joan "Bang Bang" Barreda gewinnt souverän die 10. Dakar-Etappe von Cordoba nach La Rioja. Mit seinem vierten Streich ist der Spanier damit bislang der Fahrer mit den meisten Etappensiegen bei der diesjährigen Dakar. Auf den 357 Wertungskilometern demonstrierte Joan auf seiner Husqvarna TE449RR by Speedbrain einmal mehr seine fahrerische und navigatorische Extraklasse. Am Morgen als Zweiter hinter Cyril Despres gestartet, konnte er den Franzosen nicht nur kontrollieren, sondern ihm am Ende der Sonderprüfung sogar noch den Tagessieg entreißen.

Paulo Goncalves, der als Siebter auf die Strecke ging, komplettierte mit einem dritten Rang den Erfolg des Teams. Alessandro Botturi, als Tages-Siebter im Ziel, lieferte ebenfalls eine hervorragende Etappe ab. Seine Fahrt wurde allerdings durch einen Sturz etwas gebremst, und er erreichte La Rioja mit rund acht Minuten Rückstand auf Gewinner Barreda. Trotzdem bleibt der Italiener als Gesamt-Fünfter mit knapp 25 Minuten Abstand auf den Führenden in Schlagdistanz zum Gesamtpodium.

Bei extremer Hitze bis 40 Grad Celsius erwartet die Fahrer am Mittwoch eine 483km lange Wertungsprüfung von La Rioja nach Fiambalá.

Die Stimmen

Barreda sagte: "Wieder ein klasse Tag heute. Ich ging kein Risiko ein, fuhr absolut rund und war entspannt unterwegs. Der vierte Etappensieg bei der diesjährigen Dakar freut mich natürlich riesig."

Goncalves meinte: "Ich ging vom Start weg voll zur Sache, musste aber äußerst konzentriert fahren, denn es war nicht leicht, Faria und Jakes zu überholen. Aber es ist alles gut gegangen, und es war schlussendlich ein prima Tag. Die Strecke war äußerst abwechslungsreich und hat richtig Spaß gemacht."

Botturi erklärte: "Bis zur Hälfte der Etappe war ich Dritter und prima unterwegs, musste dann aber kurz zu Boden, da ich in einer Kurve einen Stein übersehen hatte. Dabei verletzte ich mich am Finger, hoffe aber, dass nichts gebrochen ist. Egal, morgen geht es weiter."

, 16.01.2013

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com