2013 mehr Rallye-WM im TV - Die WRC bekommt mehr Sendezeit

Nach dem TV-Blackout im Vorjahr haben Rallye-Fans wieder allen Grund zur Freude. Mehrere Sender bauen ihre WRC-Berichterstattung aus.

Die Arbeit der neuen Promoter der Rallye-WM (Red Bull Meida House und the sportsman media group) trägt erste Früchte. Nachdem die WRC im Vorjahr in der TV-Berichterstattung im deutschsprachigen Raum kaum Sendeplatz bekam, kündigen nun mehrere Fernsehanstalten an, 2013 regelmäßig zu berichten.

RTL plant während der WM-Wochenenden Kurzberichte in den Nachrichtensendungen. Zudem bekommt die WRC Sendezeit im Rahmen der Berichterstattung von den Formel-1-Rennen. Im hauseigenen Nachrichtenkanal n-tv solle es eine tägliche Zusammenfassung sowie eine Sendung mit Highlights geben.

Auf ServusTV sind Vorschau-Beiträge und halbstündige Tageszusammenfassungen während der Rallyes geplant. Zudem soll nach den WM-Wochenenden eine einstündige Highlight-Show die bisherige NASCAR-Sendung am Montagabend ersetzen.

Auch Sport1 hat 30-minütige Tageszusammenfassungen angekündigt . An den Finaltagen soll im Programm sogar eine volle Stunde für die Berichterstattung reserviert sein.

Michael Höller, 11.01.2013

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com