Nikara in Schweden erneut im Mini am Start - Tidemand fiebert Heimevent entgegen

Jarkko Nikara bestreitet die Rallye Schweden in einem Mini. Henning Solbergs Stiefsohn, Pontus Tidemand, geht erstmals in der WRC-Kategorie an den Start.

Jarkko Nikara feiert bei der Rallye Schweden im nächsten Monat seinen zweiten Auftritt in einem Mini John Cooper Works WRC. Bei seinem Debüt bei der Rallye Spanien hatte der Finne mit Platz fünf ein starkes Ergebnis eingefahren. Darauf will er aufbauen, wenn er Anfang Februar durch die schwedischen Wälder jagt.

Die Hoffnungen der Gastgeber ruhen derweil auf Pontus Tidemand, der seine Heimrallye mit dem ehemaligen Beifahrer von Andreas Mikkelsen, Ola Floene, unter die Räder nimmt. "Es fühlt sich vollkommen verrückt an. Wir gehen nun mein großes Ziel an, einen WRC-Start bei der Rallye Schweden", meinte der Stiefsohn von Henning Solberg.

Im vergangenen Jahr war er in der S2000-Klasse als 18. ins Ziel gekommen, nun startet er erstmals in einem WRC-Boliden. "Die letzten Tage waren lang, um alles zusammenzubekommen. Es wird wirklich hart, es in die Top-10 zu schaffen, aber unser Ziel ist es, Punkte zu sammeln und ein paar gute Stagezeiten zu setzen. Ich kann nicht mehr von mir erwarten und verlangen", erklärte der 22-Jährige, der 2011 jüngster Sieger der schwedischen Meisterschaft wurde.

Annika Kläsener, 09.01.2013

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com