Hamilton fuhr im Mercedes-Simulator - Vereinbarung mit McLaren getroffen

Lewis Hamilton hat seinem neuen Team einen Besuch in der Fabrik abgestattet.

Der Vertrag zwischen Lewis Hamilton und McLaren läuft zwar noch bis zum Ende des Jahres, doch der Brite durfte schon vergangene Woche in den Genuss kommen, im Simulator seines neuen Arbeitgebers Mercedes Platz zu nehmen. Eine Vereinbarung zwischen Mercedes und McLaren erlaubt es Hamilton schon jetzt, erste Aufgaben in Brackley wahrzunehmen.

"Lewis war in der Fabrik, um das Team kennenzulernen und um einige Aufgaben zu erfüllen. Wir haben darüber eine Vereinbarung mit McLaren getroffen", bestätigte der scheidende Mercedes-Benz Motorsportchef Norbert Haug. Darauf, das erste Mal den Mercedes-Boliden auf der Strecke zu pilotieren, muss Hamilton allerdings noch bis zu den Wintertests im Februar warten.

Christian Menath, 17.12.2012

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com