Schumacher bedauert Haug-Abschied - Mit ganzem Herz und vollem Einsatz

Michael Schumacher bedauert das Ende der Ära Haug bei Mercedes. Auch Nico Rosberg trauert dem Motorsport-Chef hinterher.

Mit Norbert Haug wird die zweite Motorsport-Größe am Ende des Jahres ihren Hut bei Mercedes nehmen. Nach dem Abschied von Michael Schumacher wurde am Donnerstag bekannt, dass die 22-jährige Zusammenarbeit zwischen Mercedes-Benz und Norbert Haug zum Jahreswechsel enden wird. Rekordweltmeister Michael Schumacher arbeitete bereits 1990 im Mercedes-Junior-Team mit dem ehemaligen Journalisten Haug zusammen und kennt ihn wie kaum ein anderer.

Der Kerpener bedauert das Ende einer Ära: "Seitdem ich im professionellen Motorsport aktiv war, gehörten Mercedes und Norbert Haug zusammen, insofern stellt dieser Schritt eine große Zäsur dar." Besonders das Engagement, das Haug in seinem Beruf aufbrachte, begeistert Schumacher. "Wir haben lange Jahre gemeinsam verbracht, als sportliche Gegner und als Verbündete, und immer war er mit ganzem Herzen und vollem Einsatz dabei."

"Norbert lebte Motorsport, und sein Weggang wird sowohl in unserem Sport als auch in unserem Team eine große Lücke reißen", so der siebenfache Weltmeister. Auch sein diesjähriger Teamkollege Nico Rosberg, der von den Konsequenzen des Führungswechsels noch direkt betroffen ist, äußerte sich auf Twitter zum überraschenden Aus: "Sehr schade, dass Norbert aufhört. Habe ihm viel zu verdanken und freue mich auf baldigen großen Erfolg, an dem er sehr großen Anteil hat."

Christian Menath, 14.12.2012

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com