Button: Perez ist dem Druck gewachsen - Keine Angst

Jenson Button ist optimistisch, dass Sergio Perez mit dem Druck bei McLaren zu Recht kommen wird, da er ein guter Fahrer mit großem Potenzial sei.

Sergio Perez hat bereits mehrfach betont, dass er mit McLaren schon in der kommenden Saison Erfolge feiern möchte und er dem auf ihn zukommenden Druck gewachsen sei. Sein neuer Teamkollege Jenson Button stärkte dem jungen Mexikaner nun den Rücken und zeigte sich optimistisch, dass er mit der Erwartungshaltung zu Recht kommen werde. "Ich denke, es gibt mehr Druck, aber man hat keine Angst davor, weil es sich um etwas handelt, von dem man weiß, dass man darin ohnehin sehr gut ist", führte der Brite aus. "Wenn man in etwas gut ist, spürt man den Druck bei einem konkurrenzfähigen Team wie McLaren nicht so sehr."

Seit bekannt wurde, dass Perez 2013 für McLaren an den Start geht, sammelte der Mexikaner keine Punkte mehr, was Button jedoch nicht überbewerten wollte. "Ich denke, auf Checo lag viel Druck, vor allem aufgrund der vielen Sachen, die in den Medien erzählt wurden", meinte der Brite, der dafür plädierte, dass man Perez einfach einmal über den Winter arbeiten lässt und sich dann ansieht, was er zu leisten im Stande ist. "Aber er hat gezeigt, dass er über guten Speed und ein gutes Verständnis von einem Rennauto verfügt", war er durchaus optimistisch, dass der Mexikaner in die Fußstapfen von Lewis Hamilton treten kann.

Philipp Schajer, 13.12.2012

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com