Entscheidung über Türkei GP wohl am Freitag - Bis auf die Finanzierung alles geklärt

Laut dem Manager der Rennstrecke in Istanbul ist der Vertrag für einen Türkei GP 2013 so gut wie fertig. Die Entscheidung treffe der Staat am Freitag.

Der türkische Geschäftsmann Vural Ak, der das Management des Istanbul Park übernommen hat, ist überzeugt, dass eine mögliche Rückkehr des Türkei GP in den Formel-1-Kalender am Freitag im Rahmen der Preisverleihung der FIA fixiert werden sollte. Der Premierminister sei eingeladen und dieser werde die Angelegenheit besprechen, da der Staat seinen Beitrag leisten müsse. "Wir sind uns im Prinzip einig, doch die Regierung wird letztendlich die Entscheidung treffen", erläuterte Ak, der als Veranstalter fungieren würde.

Bis auf den Preis sei alles unter Dach und Fach, berichtete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi. Doch genau hier dürfte die Krux liegen. Denn Bernie Ecclestone ist dafür bekannt, ein harter Verhandlungsgegner in Bezug auf die Renngebühren zu sein. Die FIA räumte am Mittwoch einen Slot für ein weiteres, noch ungenanntes Europa-Rennen frei, doch nur mit ausreichender Finanzierung würde die Türkei wohl den Zuschlag erhalten.

Annika Kläsener, 06.12.2012

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com