Technisches Reglement für 2014 angepasst - Technikbegrenzung soll Kosten senken

Das technische Reglement für die Saison 2014 sieht unter anderem ein höheres Mindestgewicht vor.

Wie die FIA am Mittwoch bekannt gab, haben die technische Arbeitsgruppe und die Arbeitsgruppe für die Motoren einen neuen Entwurf zum technischen Reglement für die Saison 2014 mit zahlreichen Veränderungen verabschiedet. Das Vorhaben, die Formel-1-Boliden rein elektrisch betrieben durch die Boxengasse fahren zu lassen, wurde auf das Jahr 2017 verschoben. Des Weiteren gab es Veränderungen der Bestimmungen für die Motoren. Ziel ist es, die Technik in bestimmten Bereichen zu begrenzen, um dadurch Entwicklungskosten zu sparen.

Andere Änderungen wurden wiederum zurückgenommen, so etwa am Karosseriedesign, wo ursprünglich verringerter Abtrieb und Luftwiderstand für eine bessere Effizienz sorgen sollten. Hier gilt nun jedoch die 2012er Spezifikation. Darüber hinaus wurde das Mindestgewicht der Boliden angehoben, um das zusätzliche Gewicht der neuen Antriebseinheit zu kompensieren.

Annika Kläsener, 05.12.2012

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com