London-Rennen: Nicht im Olympiastadion - Zuschlag für West Ham United?

Bernie Ecclestone versucht weiterhin, die Formel 1 ins Herz der britischen Hauptstadt zu bekommen. Nun scheint festzustehen: Das Gelände der Olympischen Sommerspiele 2012 kann der Rennzirkus in seine Planung schon einmal nicht miteinbeziehen - von einer städtischen Verwaltungsbehörde hagelte es für einen derartigen Vorschlag eine Absage, begründet mit einem nicht zufriedenstellenden Finanzierungskonzept des Plans. Den Zuschlag für die Nutzung des Olympic Parks inklusive des hochmodernen Olympiastadions wird daher aller Voraussicht nach der ansässige Fußballklub West Ham United bekommen, der seine Heimspiele in naher Zukunft vom Upton Park an die neue Spielstätte verlegen könnte.

Frederik Hackbarth, 05.12.2012

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com