Petrov verhandelt mit zwei Teams - Noch ein paar Tage warten

Vitaly Petrovs starkes Rennen in Brasilien könnte sich doch noch in Form eines neuen Vertrags bei Caterham bezahlt machen.

Vitaly Petrov war einer der Helden von Sao Paulo, obwohl die Leistung des Russen im Trubel rund um Sebastian Vettels WM-Titel ziemlich unterging. Mit dem elften Platz sicherte er Caterham nicht nur das beste Ergebnis in der dreijährigen Geschichte des Teams, sondern schob seinen Arbeitgeber vor allem in der Konstrukteurs-Wertung doch noch an Marussia vorbei, was sich finanziell als äußerst lukrativ erwies.

Petrov schien bereits aus dem Rennen um einen neuen Kontrakt für das kommende Jahr, doch der Grand Prix in Brasilien könnte laut seiner Managerin Oksana Kossatchenko doch noch für den Umschwung gesorgt haben, zumal sie neben Caterham auch mit einem zweiten Team in Verhandlungen stehe. "Wir sind momentan nicht der Position, um etwas bekanntzugeben, da wir noch immer alle Möglichkeiten diskutieren", sagte Kossatchenko gegenüber GPUpdate.net.

Vor allem der Umstand, dass ausgerechnet Petrov den so wichtigen zehnten Platz in der Teamwertung sicherte, habe seine Chancen auf einen Caterham-Verbleib in die Höhe geschraubt, so die Managerin. Derzeit ginge es in den Verhandlungen in erster Linie um Marketing- und Sponsor-Möglichkeiten, die Petrov den Teams anbieten kann. "Wir brauchen noch etwas Zeit", so Kossatchenko. "Innerhalb der nächsten Tage, nicht Wochen, wird es Klarheit geben."

Der 28-jährige Russe gab 2010 sein Debüt für Renault und wechselte vor der abgelaufenen Saison zu Caterham, wo er gegen seinen Teamkollegen Heikki Kovalainen zunächst das Nachsehen hatte, in den letzten Grands Prix dem Finnen jedoch vermehrt Paroli bieten konnte. Caterham gab im Vorfeld des Rennens in Brasilien bekannt, dass im kommenden Jahr Charles Pic ein Cockpit erhält, während der zweite Platz noch zu vergeben ist. Neben Petrov sollen auch Testpilot Giedo van der Garde sowie Kovalainen Kandidaten sein.

Philipp Schajer, 28.11.2012

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com