HRT: Kein Glück mit dem Wetter - Mal wieder letzte Startreihe

Es war wie so oft: Auch in Sao Paulo landete HRT in der letzten Startreihe. Genug Aufmerksamkeit gab es dennoch.

Auch im vielleicht letzten Qualifying für das Team kam HRT nicht über die letzte Startreihe hinaus, dabei hatte man vor Beginn der Session nach einem Regenschauer noch mit einer Überraschung rechnen können. Stattdessen kam es anders, diesmal wurde einer der beiden HRT-Piloten sogar in eine Kollision mit Romain Grosjean verwickelt.

"Die ersten Runden waren sehr trickreich, aber dann wurde es immer besser", so Pedro de la Rosa nach Platz 24 über die abtrocknende Strecke. "Mit dem Ausgang des Qualifyings bin ich etwas unglücklich, denn unser Auto war gut und wir hätten uns noch verbessern können, dann wurde ich aber von einem anderen Auto getroffen."

Nach der Kollision mit Grosjean kämpfte der Spanier nicht nur mit einem Plattfuß, sondern auch mit einer beschädigten Hinterradaufhängung. De la Rosa konnte zwar noch einmal auf die Strecke gehen und seine Zeit verbessern, nicht aber seine Position.

So landete sein Teamkollege Narain Karthikeyan auf dem vorletzten Platz. "Auch wenn die Strecke noch feucht war, sind wir direkt auf Slicks rausgegangen. Das war die richtige Entscheidung", so der Inder. "Wir hatten zwar etwas Probleme, die Reifen auf Temperatur zu bringen, aber insgesamt bin ich ganz zufrieden. Für morgen würde ich mir ein Rennen bei nassen Bedingungen wünschen."

Fabian Schneider, 24.11.2012

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com