Bürgermeister will Grand Prix nach Rio holen - Sao Paulo, aufgepasst!

"Sei gewarnt, Sao Paulo, denn ich werde dir die Formel 1 stehlen!" Mit diesen Worten sorgte Eduardo Paes, der regierende Bürgermeister von Rio de Janeiro, für erstaunte Gesichter bei der Pressekonferenz zur Vorstellung der Pläne einer neuen Rennstrecke im Stadtteil Deodoro. Zwar gab er an, dass er am liebsten zwei Rennen in Brasilien sehen würde, doch das ist derzeit unrealistisch. Deshalb begibt sich Rio in direkte Konkurrenz zu Interlagos, wo der Grand Prix seit 1990 stattfindet. Damals wanderte der Grand-Prix-Zirkus aus dem Autodromo Nelson Piquet in Jacarepagua ab. Paes hat bereits das Gespräch mit Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone gesucht.

Heiko Stritzke, 11.11.2012

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com