Vergne peilt 2013 Steigerung an - Vertragsverlängerung als Boost

Jean-Eric Vergne hat auch für 2013 einen Platz bei Toro Rosso sicher. Die Vertragsverlängerung will er rechtfertigen und sieht bei sich noch Potenzial.

Nach dem Kracher im vergangenen Winter, im Zuge dessen Toro Rosso beide Fahrer austauschte, setzt das Team aus Faenza für 2013 auf Konstanz: Daniel Ricciardo und Jean-Eric Vergne wurden für eine zweite Saison bestätigt. Beide Fahrer konnten zwar nur wenige Akzente setzen, was aber in erster Linie am Fahrzeug lag. Teamchef Franz Tost äußerte sich bereits zufrieden über seine beiden Nachwuchspiloten. Vergne hat sich vorgenommen, 2013 zusammen mit dem Team zu wachsen und einen Schritt nach vorne zu machen, nachdem er 2012 zu oft in Q1 ausgeschieden war, im Rennen aber durchaus ansprechende Leistungen zeigte..

"Das ist ein guter Boost", kommentierte der 22-jährige gegenüber Autosport seine Vertragsverlängerung. "Es zeigt, dass das Team uns vertraut und bei uns - speziell bei mir - noch Kapazitäten sieht, um zu wachsen und sich zu verbessern. Mein Trend diese Saison zeigt dies und ich habe weiter das Gefühl, dass ich mich noch stark verbessern kann und das Team weiß das." Dies zeige, wie zuversichtlich er und sein Team für die kommende Saison sein können. "Jetzt können wir uns wirklich auf die letzten Rennen konzentrieren und unser Bestes geben."

Sollten sich die Piloten bei Toro Rosso gut verkaufen, winkt ihnen für 2014 ein Platz an der Seite von Sebastian Vettel bei Red Bull. Allerdings steht diesbezüglich auch noch ein Sebastien Buemi als Ersatzfahrer bei Red Bull und Toro Rosso Spalier. Vergne möchte sich darüber aber gar nicht erst den Kopf zerbrechen: "Alles ist möglich. Es wäre ein Traum, eines Tages für Red Bull zu fahren, das ist klar. Aber wir haben noch 2012 und da ist noch eine volle Saison vor uns. Um ehrlich zu sein, denke ich noch nicht wirklich an 2014", schloss der Meister der World Series by Renault von 2011 ab.

Heiko Stritzke, 10.11.2012

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com