Ecclestone: Neues von Coca-Cola - Sponsoring wohl durch Untermarke

Schon seit einiger Zeit gibt es Gerüchte über den geplanten Einstieg von Coca-Cola als Großsponsor in der Formel 1. Bernie Ecclestone hat nun verraten, dass das Unternehmen im Fall der Fälle aber wohl nicht mit seinem weltbekannten Getränk sondern eher mit einer Untermarke werben würde. Parallel betonte Ecclestone, der gute Kontakte zur Firma pflegt, dass die Marketingabteilung des Konzerns schwanke, ob sich ein F1-Investment für sie lohnen würde. "Wenn sie überhaupt einsteigen, dann wohl eher mit einem ihrer Energydrinks als mit der Marke Coca-Cola selbst", so der Brite. Was allerdings Klassenprimus Red Bull von diesen Plänen und der neuen Konkurrenz halten dürfte, ist bis dato nicht überliefert.

Frederik Hackbarth, 09.11.2012

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com