Andretti: Hinchcliffe übernimmt Wheldon-Cockpit - Werde im Auto immer an ihn denken

James Hinchcliffe fährt 2012 für Andretti Autosport - damit tritt er die Nachfolge von Danica Patrick an, für die eigentlich Dan Wheldon vorgesehen war.

James Hinchcliffe hat sich für kommende Saison den Platz im Go-Daddy-Auto von Andretti Autosport gesichert. Der letztjährige Rookie tritt damit in die Fußstapfen von Danica Patrick, die sich in die NASCAR verabschiedet hat. Eigentlich sollte ihr Platz bei Andretti in diesem Jahr von Dan Wheldon eingenommen werden. Der Brite hatte noch am Vormittag seines tödlichen Unfalls beim Saisonfinale in Las Vegas einen Deal mit dem Team unterzeichnet, der ihn 2012 die komplette Saison über zurück in die IndyCar-Serie gebracht hätte.

Die schmerzliche Lücke schließt nun Hinchcliffe, der seine neue Aufgabe als direkter Nachfolger des verunglückten Indy-500-Siegers gegenüber USA Today als große Herausforderung bezeichnete. "Das erlegte mir ab dem ersten Anruf schon eine große Last auf", gab der junge Kanadier zu. "Ich bewundere Dan Wheldon als herausragenden Rennfahrer und Champion, aber auch als herausragende Persönlichkeit", so der beste Rookie des Jahres 2011.

"Ich werde immer an ihn denken - jedes Mal wenn ich ins Auto steige", zollte Hinchcliffe dem verstorbenen Kollegen Tribut und fügte an: "Es besteht überhaupt kein Zweifel daran, dass ein Teil von mir dieses Jahr nur für Dan fährt." Hinchcliffe konnte vergangene Saison mit starken Auftritten für Newman-Haas überzeugen, ehe sich das Team aus der Meisterschaft zurückzog. In Long Beach, New Hampshire und Kentucky erzielte der Kanadier mit P4 jeweils seine besten Ergebnisse.

Frederik Hackbarth, 10.01.2012

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com