Penzkofer mit gutem Qualifying - Startplatz neun herausgefahren

Rico Penzkofer hat sich mit seiner Penz13.com BMW S1000RR und auf Pirelli-Reifen den 9. Startplatz zum 45. Motorrad Grand Prix von Macau gesichert.

Rico Penzkofer fuhr im Qualifying 5,008 Sekunden schneller als im freien Training vom Donnerstagvormittag und startet morgen aus Reihe zwei. Beachtlich war diese Leistung, da Penzkofer auf den zweiten Startplatz und John McGuinness nur zwei Sekunden verlor. Die Pole Position holte Macau-Spezialist Michael Rutter mit einer Bestzeit von 2:23,794 Minuten. Damit lag er 3,157 Sekunden vor dem Rest des Feldes. Penz13.com-Pilot Horst Saiger aus Österreich wurde 14.

Nachdem es über zwei Tage wegen Regens immer wieder zu Trainingsabsagen gekommen war, konnte das Qualifying am Samstag dann in dem Zeitfenster starten, in welchem eigentlich das Rennen vorgesehen war. Der neue Zeitplan besagt nun, dass am Sonntagmorgen um 07:30 Uhr Ortszeit ein Warmup von 30 Minuten gefahren wird, ehe am Nachmittag um 13:45 Uhr das Rennen startet. Dieses wurde von 15 auf 12 Runden eingekürzt.

Die Stimmen nach der Qualifikation:

Rico Penzkofer: Ich bin absolut super top zufrieden mit dem neunten Startplatz. Gut, noch zwei Zehntel schneller und ich hätte in der zweiten Reihe gestanden. Aber meine Zeiten waren sehr konstant und ich konnte vor allem den Qualifyer-Reifen von Pirelli sehr gut umsetzen. Ein kleines Problem hatten wir wieder mit Überhitzen des Motors. Wenn ich volle Schnur fahre, dann geht es, aber sobald ich etwas langsamer mache, schießt die Temperatur auf über 100 Grad. Aber ich habe ja im Rennen morgen nicht vor langsam zu machen.

Horst Saiger: Es lief heute gar nicht. Mir wollte ständig das Vorderrad wegrutschen, ich hatte kein Gefühl für die Reifen. Ich weiß auch nicht, woran das gelegen hat. Hoffentlich können wir im Warmup noch etwas finden.

, 19.11.2011

© adrivo Sportpresse GmbH - http://www.motorsport-magazin.com