ADAC Rallye Masters - Gassner-Festival beim Finale

Dreifacher Doppelsieg und zwei gewonnene Meisterschaften

Mit der 50. ADAC 3-Städte Rallye rund um das Rallyezentrum in Karpfham geht für Hermann Gaßner und sein Team eine der erfolgreichsten Rallye-Saison zu Ende.

Motorsport-Magazin.com - Besser könnte ein Saison-Finale kaum sein. Hermann Gassner jr. und Ursula Mayrhofer siegen bei der Jubiläumsausgabe des Rallye Klassikers. Auf dem zweiten Gesamtrang kommen Vater Hermann Gaßner und Karin Thannhäuser aus Ufering auf einem Mitsubishi Evo X in der R4-Version in´s Ziel. Das bedeutet auch gleichzeitig den Gewinn des Mitropa Rally Cup 2013 für das Kathrein Renn- und Rallye Team.

Platz zwei in dieser mitteleuropäischen Meisterschaft geht in diesem Jahr an die slowenischen Teamkolleginnen Asja Zupanc und Blanka Kacin im Mitsubishi Evo IX. An diesem Wochenende fiel auch die Entscheidung im ADAC Rallye Masters: Die Gesamtsieger heißen Hermann Gaßner und Harald Brock, Kathrein Pilot Florian Stix sorgt mit dem zweiten Platz für den dritten Doppelerfolg und gewinnt obendrein die Division vier vor Rainer Noller und den Schweizer Teamkollegen Urs und Cornelia Flum (alle Mitsubishi).

Von den 139 genanten Fahrzeugen starteten letztendlich 124 Teams zur 50. ADAC 3-Städte Rallye. Insgesamt mussten 10 Wertungsprüfungen und eine Gesamtdistanz von knapp 300 km bewältigt werden. Geprägt wurde die Veranstaltung von spannenden Zweikämpfen und Duellen, denn erst im Ziel stand fest, wer welchen Titel und welchen Podestplatz der jeweiligen Meisterschaft erreicht. Das Team von Gassner Motorsport stand dabei mit der Betreuung von neun Fahrzeugen vor einer logistischen Herausforderung, die allerdings hervorragend gemeistert wurde. Dank der professionellen Betreuung kamen fast alle Autos ins Ziel. Lediglich ein Teilnehmer schied aufgrund eines Fahrfehlers vorzeitig aus.

Allein fünf Teams (1. Gassner junior/U. Mayrhofer, 2. Vater Hermann /K. Thannhäuser, 4. Florian Stix/H. Brock, 6. Asja Zupanc/B. Kacin, 10. Urs und Cornelia Flum) kamen in die Top Ten des Endergebnisses. Damit ging auch der Mannschaftspokal an Gassner Motorsport.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x