ADAC Rallye Masters - Christian Riedemann mit neuem Fahrzeug

Einstand im Citroën DS3 R1 bei Heimrallye

Nach einer Rallyepause von nur drei Wochen greift Christian Riedemann am kommenden Wochenende bei der Rallye Sulinger Land wieder ins Lenkrad.

Motorsport-Magazin.com - Beifahrerin und Einsatzteam sind alte Bekannte, neu hingegen ist das Fahrzeug. Während Riedemann vor wenigen Wochen noch mit seinen "Auto Test" Citroën DS3 R3 bei der Rallye Portugal an den Start ging, will er sich nun bei seiner Heimrallye in einem Citroën DS3 R1 beweisen. "Ich freue mich sehr auf diesen Einsatz und möchte dem heimischen Publikum, trotz des schwächer motorisierten Fahrzeugs, mein Können unter Beweis stellen. Das Starterfeld ist wieder prall gefüllt und die Wertungsprüfungen versprechen die ein oder andere sportliche Herausforderung."

Vierzehn Wertungsprüfungen mit Rund 140 WP-Kilometern warten auf den Gesamtsieger des Vorjahres. Ein Highlight der Rallye wird wieder die 20 km lange Wertungsprüfung auf dem alten Bundeswehrgelände in Steyerberg sein. "Auf diese Wertungsprüfung freue ich mich besonders. Schon mit 15 Jahren war ich jedes Jahr beim Auf- und Abbau bei dieser Prüfung mit eingespannt. Ich kenne daher jeden Stein und jede Bordsteinkante auf diesem Gelände und bin überzeugt, dass man hier auch mit einem kleinen Fahrzeug ganz vorne mit dabei sein kann."

"Für mich wird es die Premiere im R1 sein und ich bin sehr gespannt wie er sich fährt. Außerdem saß ich schon lange nicht mehr in einem Rallyefahrzeug, bei dem ich bei jedem Gangwechsel noch kuppeln muss. Wir können sicher nicht um den Gesamtsieg kämpfen, aber ein Platz unter den Top 20 sollte drin sein, " so der 25-jährige Sulinger. Auf dem heißen Sitz neben ihm, nimmt seine Stammbeifahrerin Lara Vanneste platz.


Facebook
WRC
Wir suchen Mitarbeiter
x