ADAC Opel Rallye Junior Team - Opel auch beim zweiten EM-Lauf nicht zu schlagen

Doppelsieg für Opel bei der Rallye Islas Canarias "El Corte Inglés" auf Gran Canaria

Mit seinem zweiten Saisonsieg baut Chris Ingram die Führung in der Junior-EM aus. Jari Huttunen feiert ersten JERC-Podestplatz, erneut Punkte für Tamara Molinar

Motorsport-Magazin.com - Der britische Opel-Werkspilot Christopher Ingram hat im Rahmen der traditionsreichen Rallye Islas Canarias "El Corte Inglés" auch den zweiten Saisonlauf zur Rallye-Junior-Europameisterschaft (FIA ERC Junior U27) für sich entschieden. In ihrem ADAM R2 lagen der 22-Jährige aus Manchester und sein Beifahrer Elliott Edmondson nur in einer der insgesamt zwölf höchst anspruchsvollen Asphalt-Wertungsprüfungen nicht unter den besten Drei und fuhren dabei dreimal Bestzeit. Mit dieser eindrucksvollen Konstanz hielten die Briten, die bereits nach der ersten Etappe am Freitag an der Spitze des Junior-Klassements gelegen waren, Jari Huttunen und Antti Linnaketo im zweiten Werks-ADAM R2 des Opel Rallye Junior Teams auch am zweiten Rallye-Tag in Schach und lagen im Ziel gut 20 Sekunden vor ihren finnischen Teamkollegen, die damit den ersten Opel-Doppelsieg in dieser Saison komplett machten.

Mit diesem zweiten Saisonsieg baute Ingram seine Führung in der Junior-Europameisterschaft in der Kategorie U27 auf nunmehr 38 Punkte aus. "Es war eine sensationelle Rallye", jubelte der Vorjahres-Vizechampion und Europameister in der ERC3-Kategorie. "Die Prüfungen hier auf Gran Canaria waren unglaublich anspruchsvoll, extrem kurvenreich und eng. Man durfte sich nicht den geringsten Fehler erlauben und musste gleichzeitig auch sehr gut mit Reifen und Bremsen haushalten. Und dabei hatten wir ständig Druck seitens unserer Markenkollegen. Ich freue mich riesig über unseren zweiten Saisonsieg. Der ADAM R2 ist fantastisch gelaufen."

Jari Huttunen, der ebenfalls elf Wertungsprüfungen in den Top-3 beendete, gratulierte dem Sieger neidlos: "Chris war hier einfach der Beste. Wir haben gesehen, dass wir auf Asphalt noch zulegen müssen. Dennoch bin ich sehr zufrieden. Wir haben eine gute Performance gezeigt, eine WP-Bestzeit geholt und den ersten Podestplatz in dieser hartumkämpften Meisterschaft eingefahren. Nach dem Pech auf den Azoren ist das eine große Erleichterung für uns."

Auch Tamara Molinaro strahlte im Ziel in Las Palmas übers ganze Gesicht. Mit dem sechsten Rang fuhren die 19-Jährige aus Moltrasio am Comer See und ihre österreichische Beifahrerin Ursula Mayrhofer in ihrem ADAM R2 beim zweiten JERC-Lauf zum zweiten Mal in die Punkte und liegen in der Gesamtwertung nun auf dem fünften Rang. "Es war eine schwierige, aber auch tolle Rallye und eine weitere großartige Erfahrung", kommentierte Molinaro, deren Junior-EM-Einsätze Teil eines gemeinsamen Entwicklungsprogramms von Opel, Red Bull und Pirelli sind. "Die Bedingungen waren sehr schwierig, die Pisten eng und teilweise unheimlich rutschig. Zwischendurch hatten wir sogar mit Nebel und Regen zu kämpfen. Umso mehr freue ich mich, dass wir unseren ADAM R2 ins Ziel bringen und erneut wertvolle Punkte sammeln konnten."

Pech hatte unterdessen Aleks Zawada. Der Pole hatte im privat eingesetzten ADAM R2 sogar die beiden Opel-Werkspiloten Ingram und Huttunen unter Druck gesetzt, blieb aber nach einem Fehler seiner Crew im vorausgegangenen Service in WP 5 am Freitag stehen und kam daher trotz des Siegs in der zweiten Etappe über den neunten Rang im Junior-EM-Klassement nicht mehr hinaus. Eine großartige Leistung lieferten auch Timo und Rebecca van der Marel ab. Das nicht in der Junior-EM eingeschriebene Ehepaar aus den Niederlanden fuhr im ADAM R2 des niederländischen Importeurs in der ERC3-Klasse auf den starken vierten Rang.

In der Tabelle der FIA ERC Junior U27 führt Chris Ingram nun mit 76 Punkten deutlich vor Aleks Zawada (38) und Jari Huttunen (36). Tamara Molinaro liegt mit 28 Zählern auf Rang fünf. Der nächste Wertungslauf zur Rallye-Junior-Europameisterschaft findet erst vom 3.-5. August im Rahmen der Rallye Rzeszow in Polen statt.


Weitere Inhalte:

Wir suchen Mitarbeiter