ADAC Opel Rallye Cup - Doppelsieg für das ADAC Opel Rallye Junior Team

Nächster Triumph für den Opel Adam R2

Top-10-Platz für Griebel/Rath bei der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg. Auch Kreim/Beinke stehen wieder auf dem Podest.

Motorsport-Magazin.com - Das ADAC Opel Rallye Junior Team hat in der dritten Rallye der Saison den dritten Doppelsieg eingefahren. Bei der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg waren es wieder Marijan Griebel und sein Beifahrer Alexander Rath, die in ihrem Opel ADAM R2 die Division 5 des ADAC Rallye Masters sowie die R2-Klasse der Deutschen Rallye-Meisterschaft gewannen. Darüber hinaus fuhren sie mit ihrem 190 PS starken Fronttriebler inmitten der teils doppelt so leistungsstarken und Allrad-angetriebenen Konkurrenten auf den starken zehnten Rang in der Gesamtwertung.

"Es war eine perfekte Rallye für uns", freute sich der 24-jährige Griebel. "Der ADAM R2 hat vom ersten bis zum letzten Kilometer perfekt funktioniert, und auch Alex und ich haben uns keine groben Schnitzer geleistet. Der einzige Wermutstropfen war eine doppelt falsche Reifenwahl in den letzten beiden Wertungsprüfungen (WP). Vor allem in der Schluss-WP auf nasser Fahrbahn waren meine profillosen Slicks alles andere als ideal. Ansonsten bin ich rundum zufrieden."

Mit diesem Sieg revanchierten sich Griebel/Rath für die teaminterne Niederlage vor zwei Wochen bei der Rallye Erzgebirge und verwiesen die ebenfalls von der ADAC Stiftung Sport unterstützten Fabian Kreim und Josefine C. Beinke auf den zweiten Platz in Division und Klasse. Deren ADAM R2 wurde zeitweise von Zündaussetzern eingebremst und verlor wertvolle Sekunden. "Ich muss meinen Mechanikern ein Riesenkompliment aussprechen. Sie haben die Probleme in der Kürze der Zeit in den Griff bekommen und uns damit im Spiel gehalten", lobte der 21-jährige Kreim. "Wir haben hier mehr gelernt als bei unserem Sieg im Erzgebirge. Und wenn trotz der Probleme noch ein zweiter Platz herausspringt, darf man nicht unzufrieden sein."


Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x