ADAC Opel Rallye Cup - Rallye-Ikone Röhrl vom neuen Cup begeistert

Talentförderung als Ziel

Mit dem ADAC OPEL Rallye Cup unternimmt der ADAC einen weiteren großen Schritt, Rallye-Talente an den Sport heranzuführen und zu fördern.

Motorsport-Magazin.com - Neben dem Ziel, die Basis des Rallyesports mit dem ADAC Rallye Masters deutlich zu stärken, macht der ADAC im kommenden Jahr einen weiteren großen Schritt um Rallye-Talente an diesen spannenden Sport heranzuführen und zu fördern. Mit dem ADAC Opel Rallye Cup wird 2013 die Talentschmiede des ADAC für Nachwuchspiloten gemeinsam mit Opel weiter ausgebaut. Unter gleichen Bedingungen treten die Teams bei den ADAC Rallye Masters-Läufen auf identischen Opel Adam Cup-Fahrzeugen gegeneinander an. Vor allem für die Junioren unter den Teilnehmern könnte dies das optimale Sprungbrett sein. Denn neben Preisgeldern in Höhe von 100.000 Euro winkt dem Top-Youngster eine weitergehende Förderung durch Opel und den ADAC.

Der Andrang auf die Opel Adam Cup-Fahrzeuge ist riesig. "Bereits eine Woche nach der offiziellen Präsentation auf der Essen Motor Show ist die auf 20 Cup-Fahrzeuge begrenzte "Talentschmiede" mit 16 Fahrzeugen nahezu ausverkauft. Wer die letzten Plätze bekommt, werden wir gemeinsam mit Opel bis zum 20. Dezember 2012 entscheiden", kann Lars Soutschka, Leiter ADAC Motorsport, nicht ohne Stolz verkünden.

Auch der zweifache Rallye-Weltmeister Walter Röhrl war bei der Präsentation vergangene Woche auf der Essen Motor Show vom neuen Rallye-Cup sehr begeistert: "Mit dem ADAC OPEL Rallye Cup gibt es in Deutschland endlich wieder eine professionelle Nachwuchsserie für den Rallye-Sport. Das kostengünstige Konzept und das Auto sind großartig und wenn alles gut läuft, dann reift dadurch in den kommenden Jahren ein deutsches Rallye-Talent, das hoffentlich einmal in meine Fußstapfen tritt."

Auch bei Partner Opel zeigt sich Jörg Schrott, Commercial Director Motorsport & OPC, sehr begeistert: "Wir sind uns sicher, dass wir gemeinsam mit dem ADAC ein attraktives Paket für den ADAC OPEL Rallye Cup geschnürt haben, aber dieses enorme Interesse und der Andrang auf die Startplätze - direkt nach Bekanntgabe des Engagements - hat uns schon sehr positiv überrascht."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x